Vic: Harper soll kein Modepüppchen werden

Kein-Lippenstift-Regel

Vic: Harper soll kein Modepüppchen werden

Victoria Beckham will ein gutes Vorbild sein: "Schminke mich vor ihr nicht."

Wer gedacht hat, dass Victoria Beckham (39) aus ihrer Tochter Harper (21 Monate) eine Mini-Fashionista machen will, hat sich offenbar getäuscht. Zwar postet die begeisterte Mama auf ihrer Twitterseite regelmäßig Fotos von den Designerkleidchen ihres Nesthäkchens, doch mitbekommen soll die Kleine davon offenbar nichts. Im Gegenteil: Sie soll der süße Wildfang bleiben, der sie ist.

Diashow: Victoria Beckham & Harper: Beautys auf Reisen

Victoria Beckham & Harper: Beautys auf Reisen

×

    Lippenstift-Verbot
    "Ich kann kein Make-up auftragen, wenn Harper in der Nähe ist", zitiert die britische Sun Victoria, "denn sie würde mich sofort nachahmen. Durch ihre Brüder ist sie ein Tomboy (ein jungenhaftes Mädchen)."

    Überhaupt versucht sie ihren Kindern zu vermitteln, worauf es im Leben wirklich ankommt. Als Sprössling Cruz (8) die Designerin und Ex-Sängerin fragte, warum es gut sein, ein Star zu sein, antwortete sie ihm: "Wenn du berühmt bist, hast du eine besondere Macht, gute Dinge zu tun." So haben sie begonnen über Charity-Arbeit zu sprechen. "Cruz war echt süß und sagte, 'Wenn die Leute auf das hören, was ich sage, kann ich gute Botschaften verbreiten'", erzählte sie stolz.

    Natürlich sollen die Kinder auch wissen, wie gut sie es haben: "Sie führen ein sehr privilegiertes Leben, aber sie bekommen nicht alles, was sie wollen. Wir sagen ihnen immer, was für ein Glück sie haben."

    Diashow: Beckhams: Familienausflug mit Tom Cruise

    Beckhams: Familienausflug mit Tom Cruise

    ×