Diese Stars bereuen ihre Tattoos

Späte Reue

Weg damit! Stars in der Tattoo-Falle

DIASHOW: Beckham, Klum und Co. - 10 Stars, die ihre Tattoos löschten.

Mit ihren Tattoos sorgt Victoria Beckham derzeit für jede Menge Gesprächsstoff: Sie unterzieht sich derzeit nämlich Behandlungen, um ihre Liebeserklärungen an Ehemann David Beckham entfernen zu lassen. Angeblich will sie so in der Modewelt ernster genommen werden. Ein bisschen Getuschel gibt's aber trotzdem: Ist es vielleicht doch ein Zeichen für eine Liebeskrise? Wir hoffen das Beste!

Sie ist jedenfalls nicht der erste Star, der im Rausch der Gefühle beim Tätowierer landete und das später bitter bereute. Von Angelina Jolie über Heidi Klum bis zu Johnny Depp - diesen Weg sind vor ihr schon viele gegangen. Besonders peinlich ist es natürlich, wenn man sich ein Tattoo stechen lässt und sich erst nachher darüber informiert, wofür es eigentlich steht. Davon kann Megan Fox ein Liedchen singen...

DIASHOW: oe24.at hat für Sie 10 Stars, die sich von ihren Tattoos trennten!

Diashow: Stars, die Tattoos bereuen

"Ich gehöre meinem Geliebten und mein Geliebter gehört mir", ließ Victoria Beckham sich auf Hebräisch stechen. Eine glühende Liebeserklärung an Ehemann David, die jetzt weggelasert wird. Sie möchte dadurch in der Modewelt mehr Respekt bekommen.

Angelina Jolie dachte, ihr Liebe zu Billy Bob Thornton würde ewig halten. Da hat sie sich getäuscht. Sein Name ist von ihrem Arm verschwunden wie er aus ihrem Leben.

Für Eva Longoria war Tony Parker die große Liebe und das wollte sie ihm mit einigen Tattoos beweisen. Leider endete die Ehe nicht gut - und sie musste sich schmerzhaften Laserbehandlungen unterziehen. Das hat wohl nicht so wehgetan, wie seine Seitensprünge.

Vier Sterne - für jedes ihrer Kinder einer - und der Name von Seal auf Heidi Klums Unterarm: Nach der Scheidung machte sie mit dem Seal-Tattoo kurzen Prozess. Ihre Sternchen behält sie natürlich.

Charlie Sheen zu heiraten, war - milde ausgedrückt - waghalsig. Sich auch noch seinen Namen auf den Knöchel zu stechen lassen, nur das Tüpfelchen auf dem 'i'. Denise Richards trennte sich nach ein paar Jahren von beidem.

Melanie Griffith machte nach der Scheidung von Antonio Banderas Bekanntschaft mit dem Laser, um seinen Namen auf ihrem Oberarm los zu werden.

Ja, auch Männer neigen zu romantischen Gästen: Johnny Depp ließ sich "Winona Forever" auf den Arm schreiben. Die Liebe scheiterte und er machte daraus "Wino Forever", weil er Wein auch ganz gern mag. Ein bisschen deppat.

"Jennifer" stand auf dem Handgelenk von Marc Anthony. Nachdem JLo ihn abserviert hatte, wurde daraus eine Freiheitsstatue. Ein Removal mit Aussage.

Megan Fox trug an ihrem Arm das Bild von Marilyn Monroe und erklärte, warum sie es verschwinden ließ: "Ich habe begonnen über sie zu lesen und erkannt, dass ihr Leben unglaublich schwierig war." Megan fand das zu negativ. Da hätte sie sich lieber mal vorher informiert.

Kurz, aber doch glaube Britney Spears an die mystische Lehre von Kabbalah. Das unterstrich sie mit einem religiösen Schriftzug am Nacken. Der ist wieder weg, weil sie sich dann doch eine andere Religion suchte.