Lindsay Lohan

Nach Lugner-Urteil

Wieder Ärger für Lindsay

Erst verlor sie den Prozess gegen „Mörtel“, jetzt wurde sie Opfer häuslicher Gewalt.

Gebeutelt. Gerade erst wurde US-Schauspielerin Lindsay Lohan (30) zur Zahlung von rund 180.000 Euro an Richard Lugner verurteilt, weil sie 2010 trotz erhaltener Gage nicht als „Mörtels“ Gast zum Wiener Opernball erschien. Den offenen Betrag will der Baumeister jetzt sogar pfänden lassen. Und auch in der Liebe läuft es für Lohan zur Zeit gar nicht gut.

Opfer

Lindsays Verlobter, der russische Milliardär Egor Tarabasov (22), ist, was seine Gewaltausbrüche angeht, kein unbeschriebenes Blatt. Das bekam jetzt auch die Schauspielerin schmerzhaft zu spüren. Beim Streit um ein Handy verfolgt Tarabasov seine Freundin, packt sie, verdreht ihr die Arme und entreißt ihr das Telefon. „Egor hatte zu viel getrunken und ist total durchgedreht. Das war nicht das erste Mal. Das ist das Pro­blem“, gestand Lohan im Interview mit Daily Mail.