Corsage Teichtmeister

Kino

Trotz Teichtmeister-Skandal: "Corsage" für BAFTA nominiert

Artikel teilen

''Corsage'' der österreichischen Regisseurin Marie Kreutzer ist als bester nicht englischsprachiger Film nominiert.

Der mittlerweile vom Burgtheater entlassene Schauspieler Florian Teichtmeister, dem die Staatsanwaltschaft das Beschaffen und Horten von zehntausenden Dateien mit sexuellen Missbrauchsdarstellungen von Unmündigen und Minderjährigen vorwirft, spielt in "Corsage" Kaiser Franz Joseph. Manche Kinos nahmen den Film nach Bekanntwerden des Falls aus dem Programm.

Am 24. Jänner entscheidet sich nach der BAFTA-Nominierung dann auch, ob es "Corsage" trotz der ausgebrochenen Causa Teichtmeister auch auf die Shortlist der letzten fünf Werke für den Auslandsoscar schafft.

"Corsage" matcht sich bei den BAFTAs mit "Argentinia, 1985" von Santiago Mitre, "Decision to Leave" von Park Chan-wook, "The Quiet Girl" von Colm Bairéad und "Im Westen nichts Neues". Auf je zehn Siegchancen kommen bei den BAFTAs die Männerfreundschaftsreflexion "The Banshees of Inisherin" und die Zeitebenenkomödie "Everything Everywhere All At Once". Die Verleihung findet heuer am 19. Februar in London statt.

OE24 Logo