Amy Winehouse

Jüdisches Museum

Amy Winehouse Schau kommt nach Wien

Museum am Judenplatz zeigt Ausstellung vom März bis August 2014.

Jene heuer im Jüdischen Museum in London gezeigte Ausstellung, die sich dem Leben der 2012 jung verstorbenen britischen Sängerin Amy Winehouse widmet, kommt in die Bundeshauptstadt. Das Jüdische Museum Wien zeigt im Gebäude am Judenplatz die Schau "Amy Winehouse - Ein Familienporträt" vom 11. März bis zum August 2014.

Die Geschichte einer Pop-Ikone
Porträtiert wird dort vor allem die persönliche Seite der Musikerin - die in der jüdischen Geschichte ihrer Familie tief verwurzelt war, wie das Jüdische Museum in einer Aussendung betonte. Die Vorfahren von Amy Winehouse sind in den 1890er-Jahren von Weißrussland nach England ausgewandert.

Bruder gestaltet Schau
Alex Winehouse, der Bruder der Musikerin, hat die Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem Jewish Museum London gestaltet. Zu sehen sind zahlreiche Objekte und persönliche Erinnerungsstücke. Durch sie soll die Leidenschaft der Sängerin für Musik, Mode, ihre Stadt London, aber auch für die jüdische Tradition greifbar werden, hieß es.

Info

Alle Informationen zum Jüdischen Museum erhalten Sie unter www.jmw.at.