Bruckner Orchester

Saison 2013/14

Bruckner Orchester setzt auf Kinder

47 Orchesterkonzerte und 19 Produktionen stehen im Musiktheater am Plan.

 Das Bruckner Orchester Linz baut in der Saison 2013/14 seine Kinder- und Jugendarbeit weiter aus. Bereits seit vier Jahren pflegt man diese Sparte und ist damit nach eigenen Angaben derzeit führend in Europa. In der kommenden Saison spielt der Klangkörper 47 Orchesterkonzerte und betreut 19 Produktionen im neuen Linzer Musiktheater. Details wurden am 10. Juni in einer Pressekonferenz bekannt gegeben.

Kinder sollen überzeugt werden
"Wir gehen auf die Kinder und Jugendlichen ein, wollen ihren Geschmack so steuern, dass sie unsere Musik gut finden, und ihnen Gelegenheit geben, ihre Neugierde auszuleben", sagte der Leiter der Orchesterwerkstatt MOVE.ON, Albert Landertinger. Dazu werden zahlreiche Konzerte und Workshops für alle Altersstufen angeboten. Musiker besuchen Schulklassen, die Schüler werden auf die Musikerlebnisse ebenso vorbereitet wie die Pädagogen, und schließlich finden spezielle Kinder- und Jugendkonzerte statt. Das Bruckner Orchester möchte darüber hinaus Klassen und Lehrer längerfristig begleiten. Neue, junge Orchestermitglieder werden für diese Projekte besonders geschult.

Der Ring kommt nach Linz

Da in den nächsten zwei Saisonen Richard Wagners "Ring des Nibelungen" in Linz gespielt wird, ist für Gastspiele nur wenig Platz. Fixiert sind jedoch vier Konzerte im Wiener Musikverein, zwei in Graz und je eines in Dresden und in Passau. Schwerpunkt der Konzerte in Linz ist das Brucknerhaus. Dazu kommen Auftritte etwa beim Brucknerfest Linz und bei den Oberösterreichischen Stiftskonzerten. Chefdirigent Dennis Russell Davies sieht einer "spannenden Saison" entgegen, in der es neben Werken von Samuel Barber bis Richard Wagner auch vier österreichische Erstaufführungen geben wird (von Tan Dun, Philip Glass, Osvaldo Goljov und Arvo Pärt) sowie im Musiktheater eine Erstaufführung von Juan Crisotomo de Arriaga und eine Uraufführung von Ernst Ludwig Leitner.

Neues Musiktheater ist bereicherung
Das neue Musiktheater bietet mehr Einsatzmöglichkeit für das Orchester, daher gibt es nun zehn zusätzliche Planstellen. Damit umfasst das Bruckner Orchester Linz nunmehr 125 Mitglieder. In Vorbereitung ist auch eine Orchesterakademie, bei der junge Nachwuchsmusiker für jeweils zwei Jahre unter Vertrag genommen werden. Neben dem Chefdirigenten und mehreren Gästen wird in der kommenden Saison auch Franz Welser-Möst einmal am Pult des Bruckner Orchesters Linz stehen.

Info
Alle Informationen rund um das Bruckner Orchester erhalten Sie unter www.bruckner-orchester.at.