pussy

PR-Gag

Haben die Pussycat Dolls Britney Spears verarscht?

Die Video-Szenen mit Britney Spears wurden im Nachhinein einfach hinausgeschnitten. Alles nur Schwung für die müde Karriere?

Es war eine kleine Mediensensation: Britney Spears' Auftritt in dem neuen Video der Pussycat Dolls. Britneys Szenen, in denen sie aus dem Auto winkt, sollten um die Welt gehen, doch nun kam es anders.

Die Videoproduzenten beschlossen einvernehmlich mit den Pussycat Dolls, die Spears-Szenen nach Abschluss des Drehs rauszuschneiden - sie seien einfach überflüssig. Dass sie gedreht wurden, gilt als fix, denn von den eliminierten Szenen gibt es Beweisbilder.

PR-Maschinerie
Nun vermuten Brancheninsider, dass die Pussycat Dolls, derzeit angesagtes Tanz- und Musikensemble aus Los Angeles, Britney Spears Auftritt nur "benutzt" haben, um an entsprechende PR für den Track zu bekommen. Gegründet wurde die Formation um Nicole Scherzinger bereits 1995, bis zur ersten Single "Don't cha" sollte es aber noch bis 2005 dauern.

Der Song wurde auch ein Mega-Erfolg, die letzten Singles stürzten jedoch kommerziell eher in den Keller. Vermutlich ein weiterer Grund, warum die Pussycat Dolls ein starkes PR-Zugpferd brauchten, da kam der gemeinsame Dreh mit Spears gerade recht. Eine Reaktion von Britney Spears gibt es bis Dato noch nicht - laut Zeugen, die bei dem Videodreh anwesend waren, soll Britney jedenfalls "so toll blond" gewesen sein....