Cate Blanchett: Oscars 2014

Beste Hauptdarstellerin

Blanchett holt sich Oscar mit Allen-Film

Trotz Skandal: Für ihre Rolle in Woody Allens "Blue Jasmine" geehrt.

Cate Blanchett ist bei der 86. Oscar-Verleihung ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und hat für ihre Darstellung der gefallenen Upper-Class-Diva in Woody Allens "Blue Jasmine" den Oscar für die beste Hauptdarstellerin gewonnen. Die 44-Jährige holte damit ihren zweiten Oscar nach "Aviator" 2004 und ließ Mitfavoritin Amy Adams sowie Meryl Streep, Sandra Bullock und Judi Dench hinter sich.

In den letzten Wochen wurde spekuliert, ob der Skandal um Woody Allen ihre Oscar-Chancen verringert. Doch das scheint die Jury nicht beeinflusst zu haben.

Erstmals für ihre umjubelte Titelrolle in dem Historienfilm "Elizabeth" 1999 im Oscar-Rennen, überzeugte die heuer zum sechsten Mal nominierte Australierin seitdem regelmäßig auf der Kinoleinwand und der Theaterbühne, ob als Elbenkönigin Galadriel in den "Herr der Ringe"-Verfilmungen, unvergesslich als Bob Dylan in "I'm Not There" oder als Lotte in Botho Strauß' Theaterstück "Groß und klein", das sie auch zu den Wiener Festwochen führte.

Diashow: Oscars 2014: Die schönsten Bilder der Academy-Awards