Song Contest

Mit Voting

Song Contest: Wer soll gewinnen?

Russe ist Favorit. Doch Zoë könnte auch Sensation gelingen.

Zoë ist die ganz große Sensation gelungen. Sie hat es ins Finale des Eurovision Song Contest 2016 geschafft. Zusammen mit 25 anderen Künstlern rittert die Pop-Elfe mit ihrem Song "Loin d'ici" um den Sieg. Doch die Konkurrenz ist riesig. Allen voran der Russe Sergey Lazarov, der bei den Buchmachern als absoluter Spitzenreiter auf die begehrte ESC-Trophäe gesehen wird.

VOTING: Wer soll den Eurovision Song Contest gewinnen? Stimmen Sie ab!

Favoriten
Neben den "Big Five" und dem Gastgeberland singen heute (Samstag, 14. Mai) die zehn Aufsteiger aus dem ersten Semifinale und die zehn Qualifizierten aus dem zweiten Semifinale. Ob Zoë den großen Favoriten noch gefährlich werden kann?

Das letzte Wort ist jedenfalls noch nicht gesprochen. Denn auch die Ukrainerin Jamala hat mit ihrem kontroversen Song "1944" gute Chancen auf den Sieg. Schon im Vorfeld wurde viel über das Lied, das die VErtreibung der Krim-Tataren durch Stalin zum Thema hat, diskutiert. Schließlich könnten man dabei auch leicht Parallelen zu Putin ziehen. Auch den Schweden Frans und die Australierin Dami Im sollte man auf jeden Fall im Auge behalten.

Diashow: Song Contest: Das zweite Halbfinale

Video zum Thema: Die Highlights des Song Contests