otti

Interview

Michaela Treichl über ihre Verletzungen

"Gewalt war schon immer ein Thema."

Michaela Treichl liegt seit 5. November im Unfallkrankenhaus in Salzburg. Ihr Exmann soll sie verprügelt haben.

ÖSTERREICH: Wie geht es Ihnen?

Treichl: Sehr schlecht, das können Sie sich wohl vorstellen.

ÖSTERREICH: Was ist am vorletzten Wochenende eigentlich passiert?

Treichl: Mein Exmann ist gegenüber mir gewalttätig geworden.

ÖSTERREICH: Schon des Öfteren?

Treichl: Das war damals auch für mich ein Thema bei der Scheidungsklage.

ÖSTERREICH: War Gewalt schon Thema in Ihrer Ehe?

Treichl: Ja, das war schon so.

ÖSTERREICH: Warum sind Sie nach der Scheidung wieder zu ihm zurückgegangen?

Treichl: Weil wir uns eine Chance gegeben haben. Und ich habe mich da an etwas geklammert. Das war wohl nicht die richtige Entscheidung.

ÖSTERREICH: Welche Verletzungen haben Sie?

Treichl: Darüber will ich lieber nicht reden.

ÖSTERREICH: Was wollen Sie jetzt machen?

Treichl: Wie meinen Sie das?

ÖSTERREICH: Werden Sie Ihren Ex-Mann anzeigen?

Treichl: Naja, also, das hat schon das Krankenhaus gemacht, glaube ich. Ich habe das nicht verhindern können. Es hat ja auch einen Polizeieinsatz gegeben. Ich kann daran jetzt auch nichts mehr ändern.