Bill Tom Kaulitz

Summercamp

Tokio Hotel verärgern Fans mit Luxus-Gig

Für ein Summercamp sollen Fans Unsummen bezahlen.

Tokio Hotel  veranstalten ein exklusives Summer Camp auf der Eventinsel Ferropolis in Gräfenheinichen (Sachsen-Anhalt).

Unvergesslich

Vom 26.7. bis zum 29.7. kann man - so laut Website der Band - ein "unvergessliches Wochenende mit deiner Band" verbringen. Weiter heißt es: "Erlebe das komplette Paket und die ultimativen Festival Vibes in unserem Camp. Von Unterkunft über Verpflegung bis hin zu einzigartiger Unterhaltung, unvergesslichen Überraschungen und Highlights sowie der großen Tokio Hotel History Live Show. Alles in einem Camp! Entfliehe der Realität! Lass den Alltag, dein Telefon, das Internet, Wifi und Social Media zurück. Es geht nur um Dich und unsere gemeinsame unvergessliche Reise. Ein Sommer, eine Insel, 4 Tage, 3 Nächte, 500 Freunde, 100 Tipis, 275 Betten, eine Million Erinnerungen, ein Camp."

Nur Wasser inklusive

Ein Traum für jeden Fan, möchte man meinen. Doch die meisten sind gar nicht angetan, wie sie auf den sozialen Kanälen kundtun. Denn die Preise für dieses Erlebnis sind happig. Von 799 Euro weit aufwärts für ein einfaches Ticket (Zelt bitte selbst mitnehmen) muss man berappen, bis hin zu über 3.500 Euro für die  Superfanvariante  mit Übernachtung im Luxus-Tipi. Dafür gibt es dann ein Konzert pro Tag, ein Bild mit der Band, aber keine Softdrinks und Alkohol. Diese Getränke werden extra verrechnet.

Fans verstehen's nicht

Die Fans verstehen das nicht, wünschen sich intime Konzerte statt Mega-Veranstaltungen. Auf Instagram kann man den Post übrigens nicht kommentieren.

Das sind die besten FB-Kommentare zu diesem Event