Andreas GABALIER / Andy BORG

Kultauftritt mit Andy Borg

Andreas Gabalier rockt als Blues Brother

Nach der "Musikantenstadl"-Show jettet der Volks-Rock’n’Roller nach Südafrika.

„Ich habe noch nie so geschwitzt in meinem Leben!“, sagte Andreas Gabalier (29) nach der Generalprobe. Kultauftritt im Musikantenstadl: In Anzug, Krawatte, Schlapphut und mit schwarzer Sonnenbrille ausgestattet lieferte er als perfekte Dan- Aykroyd-­Kopie einen grandiosen Blues-Brothers-Auftritt. Gemeinsam mit Andy Borg (als James Belushi verkleidet) stimmte Gabalier zum Finale der Stadl-Show in Wr. Neustadt den Blues- Brothers-Hadern Gimme Some Lovin’ und dann seinen Überhit I sing a Liad für di im Rock-Arrangement (!) an – ein Auftritt mit absolutem Kultfaktor.
Spaß. „Vor fünf Jahren hat im Stadl alles angefangen. Ich bin dankbar, dass ich wieder bei Andy Borg auftreten darf und diese Blues-Brothers-Einlage hat echt Spaß gemacht,“ verrät er ÖSTERREICH.

USA und Südafrika
Nach den Blues Brothers wandert Gabalier auf den Spuren anderer Rockstars. „Ich werde Teile meiner neuen TV-Show als Roadmovie in den USA aufnehmen.“ Ab Mai geht’s dafür zwei Wochen lang nach Amerika. Schon heute jettet Gabalier nach Südafrika: Zehn Tage Dreh für die Vox-Show Sing meinen Song – Das Tauschkonzert mit Xavier Naidoo , Sarah Connor oder Sasha. „Hier mit dabei zu sein ist eine Riesenehre.“