Alle lieben Arnie & Heather

Liebes-Show

Alle lieben Arnie & Heather

Party, Abfahrt und Kanzler-Dinner – Schwarzenegger dominierte in Kitz.

Vier Tage lang wehte ein Hauch von Hollywood durch Kitzbühel. Doch während Oscar-Star Gwyneth Paltrow und Model Irina Shayk sich rarmachten, stellte einer alle in den Schatten. Terminator Arnold Schwarzenegger war der am meisten umjubelte Star.

Wo immer er auftauchte, gab es Tumulte und kreischende Fans. „Ich habe es vermisst!“, war Arnie dazu volksnah wie lange nicht. Selbst Selfies gab’s.

Tour
Besuch am Würstelstand, Geheim-Dinner mit Werner Faymann (s. u.), Zigarren-Rauchen im Country Club – und die Weißwurstparty im Stangl­wirt: Arnie war omnipräsent. Immer dabei: Freundin Heather Milligan und Sohn Patrick, der sich gut mit seiner Stiefmama verstand.

Faymann: „Arnie und ich sind befreundet“

Aus Spielberg angereist, traf Bundeskanzler Werner Faymann am Samstag geheim Freund Arnie im Kitzhof, wo er nächtigte. Der Talk:

ÖSTERREICH: Herr Bundeskanzler, Sie haben Arnie getroffen. Was verbindet Sie?
Werner Faymann: Wir haben ein freundschaftliches Verhältnis. Ich war am Samstag mit ihm und Jason Statham, den er mitgebracht hat, essen. Arnie ist jemand, der drei Karrieren geschafft hat, dafür braucht man Zielstrebigkeit und Ausdauer.

ÖSTERREICH: Worüber haben Sie in Kitz gesprochen?
Faymann: Darüber, was das grundsätzlich Notwendige ist – in Politik, aber auch im Sport. Da stellt sich heraus, dass die mit dem langen Atem, die ihr Ziel verfolgen und nicht zickzack fahren, das sind die, die sich durchsetzen.