Christoph Waltz:
 "Bart ist einfach schick"

Haariges

Christoph Waltz:
 "Bart ist einfach schick"

Im „Spiegel“-Interview philosophiert er über Gesichtsbehaarung.

Schnauzer, Vollbart – Christoph Waltz’ Gesichtsbehaarung ist immer gleich eine Schlagzeile wert. Anlass für den Oscar-Preisträger, über dieses Thema mit dem Spiegel zu philosophieren: „Gerade trage ich den Movember-Schnurrbart, der die Aufmerksamkeit für Hoden- und Prostatakrebs erhöhen soll.“

Humor
Ansonsten sei seine Bartwahl willkürlich. „Höre ich auf, mich zu rasieren, wächst der Bart“, so die trockene Ansage. Seine Selbstwahrnehmung ändere sich mit oder ohne Bart nicht. „Nur zu Hause komme ich glatt rasiert eindeutig besser an.“

Den Trend zurück zur Gesichtsbehaarung sieht der Austro-Star, der ab Freitag in Horrible Bosses 2 mit Stars wie Jennifer Aniston im Kino blödelt, nicht politisch. „Ich wünschte, es läge an einer Zurück-zur-Natur-Philosophie. Ich glaube aber, es ist einfach nur schick“, so Waltz.