Neuer Look

Dirndl-Eklat: Mausi schlägt mit Umstyling zurück

Bei oe24.TV ging es heiß her - Mausi ließ Dirndl-Abwertung aber nicht auf sich sitzen.

Bei einem oe24.TV-Talk zum Thema "Wiener Wiesn und Oktoberfest" wurde  kritisiert. Mausi Lugner erschien im sexy-verruchten Trachtenoutfit in Schwarzrot mit Schnürung und tiefem Ausschnitt. Die Designerin Constanze Kurz ("Hanna Trachten") zeigte sich konträr; ihr Ensemble war sehr traditionell. Kurz präsentierte ein aktuelles Stück ihrer Kollektion, die dieses Jahr etwas hochgeschlossener und bodenständiger ausgefallen ist. Eine langärmelige Spitzenbluse, darüber ein langes Dirndl in gedeckten Farben.

Angriff auf Mausi

In einer Werbepause fühlte sich Mausi dann abgewertet: "Ich gehe jetzt gleich, ich wurde gerade gemobbt und gedisst und gehe jetzt gleich. Es hat geheißen, die kurzen Dirndln sind out und schwarz ist auch out und schwarze Bluse trägt man auch nicht." Die Designerin relativiert dann: "Es ist an und für sich so: Das, was man gern trägt, soll man auch tragen. Es soll ja die Persönlichkeit raustragen."

Mausi Lugner wollte die ganze Angelegenheit so nicht stehen lassen und traf sich mit Designerin Constanze Kurz zum Umstyling. Ihren Figaro brachte Mausi auch gleich mit - zum züchtigen Dutt-Drapieren. Eddie Finger Junior unterstütze Lugner dann in Stylingfragen: Welches Hanna-Dirndl ihr am Besten stünde.

Diese Kreationen probierte Mausi

Diashow: Mausi in Dirndl: Welches ist am zünftigsten?

Versöhnlich

Das Umstyling geriet zum großen Vergnügen für alle Seiten und zum Schluss gab es auch noch ein Glaserl Sekt für Mausi und Constanze.

Video zum Thema: Neuer Look: Mausi Lugner beim Umstyling