Lugner:

Mörtel aus Spital entlassen

Lugner: "Darf heute nach Hause"

Knapp ein Monat lang lag Richard Lugner nach seinem Sturz im Krankenhaus.

Aufatmen. Heute soll sein großer Tag werden – Richard Lugner (87) darf endlich wieder heim. Nach knapp einem Monat im Spital wegen seines Oberschenkelgelenkskapselbruchs ist Mörtel soweit, in häusliche Obhut entlassen zu werden. „Ich mache noch ein paar letzte Trainings wie Stiegensteigen oder bergauf Gehen“, so Lugner gestern im ÖSTERREICH-Talk.
 
Sobald der umtriebige Baumeister heute wieder „frei“ ist, wird ihn sein erster Weg zum Friseur führen. „Ich war zwei Monate nicht beim Haareschneiden und will endlich wieder zivilisiert aussehen“, scherzt Lugner. Daheim wird er noch einige Zeit auf Krücken gehen müssen.