Makemakes

Anti-Raucher-Kampagne

Makemakes greifen Raucher an

Die Makemakes gehen in die Politik und unterstützen Kampagne.

Nächster Versuch: Beim Song Contest waren die Makemakes mit 0 Punkten ganz hinten – beim Kampf gegen rauchende Jugendliche wollen sie jetzt dafür ganz vorne sein. Die ESC-Kandidaten sind die Botschafter für eine neue Initiative von Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser (SPÖ), die sich an Kinder zwischen 10 und 14 Jahren richtet – in diesem Alter wird meist zum ersten Mal eine Zigarette probiert.

Gutes Vorbild
Sänger Dominic Muhrer ist selbst Ex-Raucher und erzählte, dass er seit dem Aufhören drei Töne weiter rauf- kommt: "Es is ja wirklich viel angenehmer, wenn man am Abend heimkommt und nicht fäut". Unter dem Slogan "Leb dein Leben. Ohne Rauch. YOLO!" sollen Burschen und Mädchen via Internet und über Schulen erreicht werden. Daher der Jugend-Begriff "YOLO" – er steht für "You only live once" (Du lebst nur einmal).

Auch auf ihrer Facebook-Seite machen die drei Burschen schon auf die Anti-Raucher-Kampagne aufmerksam. "The Makemakes unterstützen die aktuelle Kampagne gegen Rauchen bei Jugendlichen. Unserer Meinung nach ist es nicht cool, Tabak zu konsumieren. Es macht deine Stimme kaputt, verursacht schlechte Haut und schwere Krankheit. Nikotin ist eine schreckliche Droge, so wie alles andere, was dich abhängig macht", schreiben sie zu einem Foto der Kampagne.

Diashow: Makemakes: Show beim ESC