Prinz Ernst August: Zieht er nun wieder zu Ehefrau Caroline?

Nach Gerichtsurteil

Prinz Ernst August: Zieht er nun wieder zu Ehefrau Caroline?

Prinz Ernst August muss sich ein neues Heim suchen - wird er wieder nach Monaco gehen?

Großer Wirbel um Ernst August , dem in Wels der Prozess gemacht wurde: Der 67-Jährige war schuldig gesprochen worden, sich mit Alkohol und Medikamenten fahrlässig in den Zustand der Zurechnungsunfähigkeit versetzt und in dieser Verfassung in Grünau bzw. in Scharnstein (Bezirk Gmunden) u.a. einen Polizisten verletzt, eine andere Beamtin sowie Angestellte bedroht und eine Scheibe eingeschlagen zu haben. Wäre er klar gewesen, hätte man ihm Widerstand gegen die Staatsgewalt, schwere Körperverletzung, gefährliche Drohung, Sachbeschädigung und Nötigung zur Last gelegt. Er hat Berufung eingelegt.
 

Ernst August: Darf nicht mehr in Grünau wohnen

Über die Verurteilung hinaus erhielt der Adelige fünf Weisungen: So darf er nicht mehr auf dem  Anwesen Auerbach in Grünau  wohnen, sich gewissen Gebäuden der dortigen Cumberland Stiftung nicht mehr nähern, keinen Kontakt zur Verwalter-Familie dieser Gebäude aufnehmen, keinen Alkohol trinken und er muss eine Psychotherapie machen. Auf die Weisungen - vor allem auf jene, sich einen anderen Wohnsitz zu suchen - hatte er nach der Urteilsverkündung empört reagiert.

 

Prinz Ernst August: Zieht er nun wieder zu Ehefrau Caroline? 

Nun wird darüber spekuliert, wo der Prinz künftig wohnen wird. Laut bunte.de könnte es den Welfen wieder nach Monaco ziehen. Dort wohnt seine Ehefrau Caroline. Zwar hat sich das Paar vor einigen Jahren räumlich getrennt, doch verheiratet sind sie noch immer. Caroline soll ihrem Mann auch trotz seiner Eskapaden gewogen sein, wie sie mehrfach schon bewies. Unter anderem machte sie 2010 nach einer Schlägerei eine Aussage zu seinen Gunsten, sprach über ihn als "meinen Ehemann". Eine fixe Bedingung wäre wohl die Abstinenz von Alkohol. Das steht auch im Gerichtsurteil - drei Jahre darf sich Ernst August nicht berauschen.