Weck-Sohn Philipp: "Danke für  Beileid"

Anteilnahme

Weck-Sohn Philipp: "Danke für Beileid"

Drama: Welle der Anteilnahme für Peter Weck nach Tod seiner Ingrid.

Die Nachricht erschütterte seine ganze Fangemeinde, weit über die Grenzen Österreichs hinaus: Peter Weck (81) verlor seine Ehefrau Ingrid (70) überraschend in der Nacht auf Montag. Sie erlag in der Hietzinger Villa einem Herzinfarkt (ÖSTERREICH berichtete). Der Grand Seigneur des Films schweigt zu seinem schweren Verlust – nun meldet sich auf Facebook sein Sohn Philipp (42) zu Wort: „Ich danke allen meinen engen Freunden von Herzen für ihr Beileid und Mitgefühl in diesen schweren Stunden! Allen voran meinem Lebensmenschen Celine und geliebten Philou, ohne deren Kraft, Unterstützung und bedingungsloser Liebe mein Weiterleben mit unserem schmerzlichen Verlust schier unerträglich wäre!“ Seine Worte lassen nur erahnen, wie tief die Trauer der Familie jetzt sein muss.

Auch die heimische Society zeigt sich tief erschüttert. Uwe Kröger ist „fassungslos“, Adriana Zartl „fehlen die Worte“.

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

×