Polizei-Wirbel um Fendrich-Sohn

Promi-Sohn wütet auf Instagram

Polizei-Wirbel um Fendrich-Sohn

Lucas Fendrich sieht sich nach einer Polizeikontrolle als Opfer wegen seines Namens.

Wien. Der Sohn von Austropop-Legende Rainhard wurde in der Nacht auf Samstag von der Polizei aufgehalten. Obwohl sein Alkohol-Test unter dem Grenzwert lag machten die Beamten weiter, durchsuchten das Auto nach Drogen. Nachdem auch hier nichts gefunden wurde musste der Jungmusiker mit aufs Revier um einen Urin-Test zu machen, der ebenfalls negativ ausfiel. „Nur weil mein Name Fendrich ist“, vermutet er eine Schikane.

Insgesamt wurde er 1,5 Stunden angehalten. „Ich hätte einfach I am from Austria singen sollen“ nahm er es danach dennoch mit Humor. Zur Erinnerung: Vor 15 Jahren gestand sein Vater Kokainbesitz und wurde wegen „Weitergabe von Drogen“zu einer 37.500 Euro Geldstrafe verurteilt.