Harry

Geständnis

Prinz Harry: Londoner gesteht Morddrohung

Ein 30-Jähriger Londoner gesteht Morddrohung gegen Prinz Harry.

Morddrohung. Ein Obdachloser gab vor Gericht zu, in einem Polizeirevier die Todesdrohungen gegen den englischen Prinzen geäußert zu haben. Nun drohen dem 30-Jährigen Ashraf I. bis zu zehn Jahre Haft.

In Gewahrsam
Ashraf I. habe sich vor einem Gericht in der Hauptstadt London schuldig bekannt, teilte die britische Polizei am Sonntag mit. Der Mann sei weiterhin in Gewahrsam. Wann das Urteil gegen ihn falle, stehe noch nicht fest. Dem Mann drohen bis zu zehn Jahre Haft.

Diashow: Prinz Harry: Besuch in den USA

Auf seinem einwöchigen Aufenthalt in den USA, der vor allem im Zeichen der Verdienste und Opfer der Streitkräfte steht, stattete Prinz Harry auch Michelle Obama spontan einen Besuch ab. Diese zeigte sich, wie viele weibliche Fans, entzückt über die Visite des jungen Prinzen, der zum ersten Mal seit seinem Nacktfoto-Skandal in Las Vegas wieder in den Vereinigten Staaten weilt.

Auf seinem einwöchigen Aufenthalt in den USA, der vor allem im Zeichen der Verdienste und Opfer der Streitkräfte steht, stattete Prinz Harry auch Michelle Obama spontan einen Besuch ab. Diese zeigte sich, wie viele weibliche Fans, entzückt über die Visite des jungen Prinzen, der zum ersten Mal seit seinem Nacktfoto-Skandal in Las Vegas wieder in den Vereinigten Staaten weilt.

Auf seinem einwöchigen Aufenthalt in den USA, der vor allem im Zeichen der Verdienste und Opfer der Streitkräfte steht, stattete Prinz Harry auch Michelle Obama spontan einen Besuch ab. Diese zeigte sich, wie viele weibliche Fans, entzückt über die Visite des jungen Prinzen, der zum ersten Mal seit seinem Nacktfoto-Skandal in Las Vegas wieder in den Vereinigten Staaten weilt.

Auf seinem einwöchigen Aufenthalt in den USA, der vor allem im Zeichen der Verdienste und Opfer der Streitkräfte steht, stattete Prinz Harry auch Michelle Obama spontan einen Besuch ab. Diese zeigte sich, wie viele weibliche Fans, entzückt über die Visite des jungen Prinzen, der zum ersten Mal seit seinem Nacktfoto-Skandal in Las Vegas wieder in den Vereinigten Staaten weilt.

Auf seinem einwöchigen Aufenthalt in den USA, der vor allem im Zeichen der Verdienste und Opfer der Streitkräfte steht, stattete Prinz Harry auch Michelle Obama spontan einen Besuch ab. Diese zeigte sich, wie viele weibliche Fans, entzückt über die Visite des jungen Prinzen, der zum ersten Mal seit seinem Nacktfoto-Skandal in Las Vegas wieder in den Vereinigten Staaten weilt.

Auf seinem einwöchigen Aufenthalt in den USA, der vor allem im Zeichen der Verdienste und Opfer der Streitkräfte steht, stattete Prinz Harry auch Michelle Obama spontan einen Besuch ab. Diese zeigte sich, wie viele weibliche Fans, entzückt über die Visite des jungen Prinzen, der zum ersten Mal seit seinem Nacktfoto-Skandal in Las Vegas wieder in den Vereinigten Staaten weilt.

Auf seinem einwöchigen Aufenthalt in den USA, der vor allem im Zeichen der Verdienste und Opfer der Streitkräfte steht, stattete Prinz Harry auch Michelle Obama spontan einen Besuch ab. Diese zeigte sich, wie viele weibliche Fans, entzückt über die Visite des jungen Prinzen, der zum ersten Mal seit seinem Nacktfoto-Skandal in Las Vegas wieder in den Vereinigten Staaten weilt.

Auf seinem einwöchigen Aufenthalt in den USA, der vor allem im Zeichen der Verdienste und Opfer der Streitkräfte steht, stattete Prinz Harry auch Michelle Obama spontan einen Besuch ab. Diese zeigte sich, wie viele weibliche Fans, entzückt über die Visite des jungen Prinzen, der zum ersten Mal seit seinem Nacktfoto-Skandal in Las Vegas wieder in den Vereinigten Staaten weilt.

Auf seinem einwöchigen Aufenthalt in den USA, der vor allem im Zeichen der Verdienste und Opfer der Streitkräfte steht, stattete Prinz Harry auch Michelle Obama spontan einen Besuch ab. Diese zeigte sich, wie viele weibliche Fans, entzückt über die Visite des jungen Prinzen, der zum ersten Mal seit seinem Nacktfoto-Skandal in Las Vegas wieder in den Vereinigten Staaten weilt.

Auf seinem einwöchigen Aufenthalt in den USA, der vor allem im Zeichen der Verdienste und Opfer der Streitkräfte steht, stattete Prinz Harry auch Michelle Obama spontan einen Besuch ab. Diese zeigte sich, wie viele weibliche Fans, entzückt über die Visite des jungen Prinzen, der zum ersten Mal seit seinem Nacktfoto-Skandal in Las Vegas wieder in den Vereinigten Staaten weilt.

Auf seinem einwöchigen Aufenthalt in den USA, der vor allem im Zeichen der Verdienste und Opfer der Streitkräfte steht, stattete Prinz Harry auch Michelle Obama spontan einen Besuch ab. Diese zeigte sich, wie viele weibliche Fans, entzückt über die Visite des jungen Prinzen, der zum ersten Mal seit seinem Nacktfoto-Skandal in Las Vegas wieder in den Vereinigten Staaten weilt.

Auf seinem einwöchigen Aufenthalt in den USA, der vor allem im Zeichen der Verdienste und Opfer der Streitkräfte steht, stattete Prinz Harry auch Michelle Obama spontan einen Besuch ab. Diese zeigte sich, wie viele weibliche Fans, entzückt über die Visite des jungen Prinzen, der zum ersten Mal seit seinem Nacktfoto-Skandal in Las Vegas wieder in den Vereinigten Staaten weilt.

Auf seinem einwöchigen Aufenthalt in den USA, der vor allem im Zeichen der Verdienste und Opfer der Streitkräfte steht, stattete Prinz Harry auch Michelle Obama spontan einen Besuch ab. Diese zeigte sich, wie viele weibliche Fans, entzückt über die Visite des jungen Prinzen, der zum ersten Mal seit seinem Nacktfoto-Skandal in Las Vegas wieder in den Vereinigten Staaten weilt.

Auf seinem einwöchigen Aufenthalt in den USA, der vor allem im Zeichen der Verdienste und Opfer der Streitkräfte steht, stattete Prinz Harry auch Michelle Obama spontan einen Besuch ab. Diese zeigte sich, wie viele weibliche Fans, entzückt über die Visite des jungen Prinzen, der zum ersten Mal seit seinem Nacktfoto-Skandal in Las Vegas wieder in den Vereinigten Staaten weilt.

Auf seinem einwöchigen Aufenthalt in den USA, der vor allem im Zeichen der Verdienste und Opfer der Streitkräfte steht, stattete Prinz Harry auch Michelle Obama spontan einen Besuch ab. Diese zeigte sich, wie viele weibliche Fans, entzückt über die Visite des jungen Prinzen, der zum ersten Mal seit seinem Nacktfoto-Skandal in Las Vegas wieder in den Vereinigten Staaten weilt.

Auf seinem einwöchigen Aufenthalt in den USA, der vor allem im Zeichen der Verdienste und Opfer der Streitkräfte steht, stattete Prinz Harry auch Michelle Obama spontan einen Besuch ab. Diese zeigte sich, wie viele weibliche Fans, entzückt über die Visite des jungen Prinzen, der zum ersten Mal seit seinem Nacktfoto-Skandal in Las Vegas wieder in den Vereinigten Staaten weilt.

Auf seinem einwöchigen Aufenthalt in den USA, der vor allem im Zeichen der Verdienste und Opfer der Streitkräfte steht, stattete Prinz Harry auch Michelle Obama spontan einen Besuch ab. Diese zeigte sich, wie viele weibliche Fans, entzückt über die Visite des jungen Prinzen, der zum ersten Mal seit seinem Nacktfoto-Skandal in Las Vegas wieder in den Vereinigten Staaten weilt.

Auf seinem einwöchigen Aufenthalt in den USA, der vor allem im Zeichen der Verdienste und Opfer der Streitkräfte steht, stattete Prinz Harry auch Michelle Obama spontan einen Besuch ab. Diese zeigte sich, wie viele weibliche Fans, entzückt über die Visite des jungen Prinzen, der zum ersten Mal seit seinem Nacktfoto-Skandal in Las Vegas wieder in den Vereinigten Staaten weilt.

Auf seinem einwöchigen Aufenthalt in den USA, der vor allem im Zeichen der Verdienste und Opfer der Streitkräfte steht, stattete Prinz Harry auch Michelle Obama spontan einen Besuch ab. Diese zeigte sich, wie viele weibliche Fans, entzückt über die Visite des jungen Prinzen, der zum ersten Mal seit seinem Nacktfoto-Skandal in Las Vegas wieder in den Vereinigten Staaten weilt.

Auf seinem einwöchigen Aufenthalt in den USA, der vor allem im Zeichen der Verdienste und Opfer der Streitkräfte steht, stattete Prinz Harry auch Michelle Obama spontan einen Besuch ab. Diese zeigte sich, wie viele weibliche Fans, entzückt über die Visite des jungen Prinzen, der zum ersten Mal seit seinem Nacktfoto-Skandal in Las Vegas wieder in den Vereinigten Staaten weilt.

Auf seinem einwöchigen Aufenthalt in den USA, der vor allem im Zeichen der Verdienste und Opfer der Streitkräfte steht, stattete Prinz Harry auch Michelle Obama spontan einen Besuch ab. Diese zeigte sich, wie viele weibliche Fans, entzückt über die Visite des jungen Prinzen, der zum ersten Mal seit seinem Nacktfoto-Skandal in Las Vegas wieder in den Vereinigten Staaten weilt.

Todesdrohung gegen den Prinzen
Ashraf I. hatte den Angaben zufolge am 23. Mai in einem Polizeirevier im Westen Londons eine Todesdrohung gegen den Prinzen ausgesprochen. Daraufhin wurde er festgenommen. Laut Polizei wurden zunächst Anti-Terror-Ermittlungen gegen I. eingeleitet, letztlich wurden ihm aber keine terroristischen Taten zu Last gelegt.

Am Tag vor der Festnahme des Mannes war in London ein britischer Soldat auf offener Straße brutal ermordet worden. Auch Harry, der in der Thronfolge an dritter Stelle steht, ist Mitglied der Armee. Er war bereits zweimal als Pilot von Kampfhubschraubern in Afghanistan im Einsatz.