Diana

Enthüllungen

Freundin plaudert über Dianas Affäre

Artikel teilen

16 Jahre nach Dianas Tod packt Simone Simmons über Affäre mit Reitlehrer aus.

Auch 16 Jahre nach dem Tod von Prinzessin Diana hören angebliche Freunde nicht auf, über ihr Privatleben zu verbreiten. Nun plaudert eine vermeintliche Freundin, Simone Simmons, dem "Daily Star" über intime Details einer Affäre mit Reitlehrer James Hewitt. So sollen die zwei kaum aus dem Bett gekommen sein und Diana in den höchsten Tönen über ihn geschwärmt haben.

"Der Sex mit Hewitt war wie ein Feuerwerk", soll Lady Di gesagt haben. Auch dass er ihr dieses "warme, kribbelnde Gefühl gab", wenn sie sich längere Zeit nicht gesehen hatten und wieder aufeinander trafen, will Simmons von ihr gehört haben.

Reue
Lange hielt die Liaison nicht. Diana sollen Schuldgefühle geplagt haben und sie soll die Affäre bitter bereut haben.

Die Prinzessin dreht sich in dem Auto um - offenbar schaut sie nach ihren Verfolgern, den Paparazzi.

Im Alma-Tunnel von Paris prallte der Mercedes gegen einen Brückenpfeiler - und wurde durch die Wucht des Aufpralls an die Wand geschleudert.

Mit im Auto war auch Dodi Al Fayed - der Sohn des Harrods-Besitzer. Der Vater, Mohammed Al Fayed, ist davon überzeugt, dass das britische Königshaus hinter dem Tod von Lady Diana und Dodi steckt.

Der Wagen wurde von Paparazzi verfolgt - ihnen wurde eine Mitschuld an dem Tod gegeben. Ein Londoner Gericht prüft nun die "Akte Diana", um die wahre Todesursache festzustellen.

Der Fahrer Henri Paul lenkte die Todeslimousine. Bei dem nun veröffentlichten Bild sieht man ihn mit wirrem Blick.

Die elf Geschworenen der gerichtlichen Untersuchung zum Tod der Prinzessin und ihres Freundes Dodi Al Fayed sollen unter anderem anhand dieser Bilder entscheiden, ob ein Mordkomplott hinter dem Unfall steckt.

Mohammed Al Fayed vermutetet, dass es sich um ein Mordkomplott handelt, da die Queen und ihr Mann es nicht ertragen konnten, dass Diana einen Muslim heiraten wollte.

Am Mittwoch hat das Gericht diese bislang unbekannten Fotos veröffentlicht: Zu sehen ist Diana im Lift des Hotel Ritz - kurz vor der Todesfahrt.

In den Lift steigt auch Dodi Al Fayed ein.

Die "Prinzessin der Herzen" lacht in die Kamera.

Dodi und Lady Di im Ritz Hotel.

Das Paar verlässt das Hotel. Der Chauffeur Henri Paul steht bereit.

Dodi und Lady Di fahren mit Claude Roulet, dem Hoteldirektor, in dem Aufzug.

Diana und Dodi warten mit Bodyguard Rees-Jones im Ritz.

Dodi und Diana halten sich verliebt an den Händen.

Hier stößt Fahrer Henri Paul (links) dazu.

Fahrer Henri Paul (links vorne) bindet sich im Foyer die Schuhe zu, kurz bevor er zu der tragischen Fahrt aufbricht.

Diana und Dodi haben das Ritz durch den Hinterausgang verlassen und gehen zu Fuß zu ihrem Wagen.

Diana und Dodi sprechen im Ritz mit einem unbekannten Mann.

Dodi umarmt zärtlich die Prinzessin.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo