21 Orgasmen mit "Einhorn-Kondomen"

Skurrile Idee

21 Orgasmen mit "Einhorn-Kondomen"

Bei "Höhle der Löwen" wollen Jung-Unternehmer mit Erfindung punkten.

Skurrile Ideen stehen bei der "Die Höhle der Löwen" an der Tagesordnung, doch mit solch einem verrückten Produkt wurden die möglichen Investoren schon lange nicht mehr beglückt. Philip Siefer und Waldemar Zeiler wollen ihre "Einhorn-Kondome" auf den Markt bringen. Was an denen so toll sein soll? Die Erfinder versprechen drei Orgasmen pro Kondom. Ob sich die Investoren davon überzeugen lassen können? Testen können sie es in der Show schließlich schlecht.

Witzig & öko
Siefer und Zeiler werben mit dem Spruch: "1 Tüte á 7 Stück entspricht bis zu 21 Orgasmen". Soll heißen: mit einem Verhüterli erreichen beide Partner den Höhepunkt, die Frau sogar doppelt, wenn's gut läuft. Drei mal sieben macht 21 - so die Rechnung. Ein weiterer Vorteil der Gummis: sie sind voll öko und werden mit lustigen Sprüchen verkauft.

"Vom Zapfer über die Fabrik bis hin zu Kautschukplantage - alle Schritte werden fair behandelt", preist Philip Siefer sein Produkt an. Um die "Einhorn-Kondome", bei deren Verkauf 50 Prozent der Einnahmen an soziale Projekte wie Sexualaufklärung für Jugendliche oder nachhaltigen Kautschukanbau fließen, weiter ausbauen zu können, brauchen die beiden kreativen Herren allerdings 300.000 Euro. Ob sich die Profi-Unternehmer überreden lassen?