Aus für 'Big Bang Theory'

Schluss nach 279 Folgen

Aus für 'Big Bang Theory'

Der US-amerikanische TV-Sender verkündet das Ende der Erfolgs-Serie

Das Ende von " The Big Bang Theory " naht.

Dankbar

Der TV-Sender CBS, der die Serie in den USA ausstrahlt, verkündet: "Wir werden unseren Fans für ihre Unterstützung während der vergangenen 12 Staffeln für immer dankbar sein."

Kehrtwende

Eine Kehrtwende, denn Kelly Kahl, Präsidentin von CBS Entertainmeint zeigte sich Anfang August noch zuversichtlich, dass es eine 13. Staffel um das Geschehen der "Nerds" geben wird. Schauspielerin Mayim Bialik, die in der Serie die Rolle der Dr. Amy Farrah Fowler einnimmt, würde sich eine Verlängerung der Serie wünschen. "Es gibt keinen Ort, an dem ich lieber wäre. Ich kann nicht für die anderen sprechen, aber das ist der beste Job, den ich je hatte."

Rekord

Die Serie wird am Ende der 12. Staffel einen  Rekord  aufgestellt haben: Sie wird mit 279 Episoden die am längsten laufende Serie der TV-Geschichte sein, die mit mehreren Kameras gedreht wurde.