Dancing Stars: Am Freitag fliegt ein Star

Zitterpartie

Dancing Stars: Am Freitag fliegt ein Star

In der dritten Show am 18. März hat es sich für einen Promi im ORF ausgetanzt.

Der Spaß bei Dancing Stars ist jetzt vorbei. Nach zwei Aufwärmrunden muss am Freitag der erste Star das Parkett des ORF-Ballrooms verlassen. Und: Keiner will als Erster fliegen! Bei der Entscheidung zählen einerseits die bisher erhal­tenen Punkte der Jury plus die Punkte der dritten Show und natürlich die Zahl der Anrufer.

Wackelkandidaten
Zittern muss vor allem Jury-Schlusslicht Fadi Merza. Der Ex-Boxer ertanzte nur 12 Punkte, dazu ist er auch laut oe24.at-Wahl mit 1 Prozent ein absoluter Wackelkandidat. Anders sieht die Sache bei Snowboarderin Heidi Neururer aus. Ihr fehlen eindeutig die Fans, dafür überzeugte sie mit ihrer Leistung. Selbst Jazz Gitti ist mit 14 Jury-Punkten gefährdet. Sie werden aber die vielen ­Anrufer retten.

Cool
„Mir geht es nicht ums Gewinnen“, bleibt die 69-Jährige, die mit Willi Gabalier für Stimmung sorgt, cool. Favoritenrollen sind von jeher unbeliebt. Wegen der Angst, dass dann viele nicht mehr anrufen in der Annahme, man hat ohnehin genügend Fans.

Recht sicher dürfen sich Thomas Morgenstern und auch Nina Hartmann fühlen. Auch Georgij Makazaria avanciert zum Liebling des Publikums.

Eines ist sicher: Jetzt wird es endlich spannend!