Susanna Hirschler & Marjan Shaki

Dancing Stars 2013

Hirschler und Shaki sind die Dancing-Queens

Susanna Hirschler und Marjan Shaki eroberten die Dancing Stars-Jury im Sturm.

Am 8. März, am Weltfrauentag, schickte der ORF ab 20:15 Uhr die Promi-Tänzerinnen der ORF-Tanzshow „Dancing Stars“ aufs Parkett. Dieses Mal zeigten Angelika Ahrens, Katharina Gutensohn, Susanna Hirschler, Monika Salzer, Doris Schretzmayer und Marjan Shaki ihr Bestes und verzauberten das Publikum mit vielen Mambos und Quickstepps

Wer wird Dancing Star 2013?

Diashow: Dancing Stars 2013: Die zweite Show

Dancing Stars 2013: Die zweite Show

×

    Lieblinge der Jury
    Die absolute Favoriten der Jury ist am Auftaktabend der Damen Susanna Hirschler. Sie erhielt sage und schreibe 28 Punkte von Nicole Burns-Hansen, Balázs Ekker, Hannes Nedbal und Thomas Schäfer-Elmayer. Selbst der sonst so hartgesottene Baláz Ekker ließ satte 7 Punkte für sie springen und streute ihr Rosen. Aber auch Marjan Shaki durfte sich über 28 Punkte freuen. Somit gibt es vorläufig zwei Dancing Queens im ORF-Ballroom. Im Mittelfeld befinden sich die Wirtschafts-Journalistin Angelika Ahrens mit 23 Punkten und die ehemalige Ski-Rennläuferin Katharina Gutensohn mit 21 Punkten. Doris Schretzmayer holte sich trotz doppelter Performance nur 16 Punkte bei der Jury ab. Ekker gab ihr sogar nur zwei Punkte. Sie nahm es gelassen hin und meinte, dabei sein ist alles. Als Schlusslicht, rein von den Punkten her betrachtet, musste die Pastorin mit mageren zwölf Zählern herhalten. Aber vielleicht hat sie nächstes Mal mehr Glück, denn wie heißt es in der Bibel so schön: „Die Letzten werden die Ersten sein.“ Vielleicht geht diese Rechnung am 15. März auf.

    Sexy Ladys brachten Ballroom zum Brennen
    Dabei setzte Angelika Ahrens und Thomas Kraml auf eine Rumba zu "Set Fire to the Rain. Marjan Shaki verzauberte mit  Willi Gabalier das Publikum ebenfalls mit einer Rumba zu "I Won't Let You Go". Monika Salzer und ihr Trainer Florian Gschaider gaben sich, wie die beiden Paare davor, gekonnt mit "Feel" dem Tanzstil hin. Flotter ging es da schon bei Susanna Hirschler und Vadim Garbuzov zu. Sie brachten den Ballroom mit einem Quickstep zu "Single Ladies" zum Brennen. Katharina Gutensohn und Christoph Santner taten es ihnen gleich und eroberten das Parkett mit dem Titel  "Suddenly I See". Schlussendlich wollten auch Doris Schretzmayer und Gerhard Egger ihr Können im Quicksteppen zeigen und wirbelten gleich zweimal zu  "Valerie" über die Tanzfläche.

    Jury beinhart, aber fair
    Wer glaubt die werten Damen hätten, heute wegen des Weltfrauentags heute, ein leichtes Spiel bei der Jury gehabt, der irrt gewaltig. Denn von solchen Feierlichkeiten ließen sich die Juroren Nicole Burns-Hansen, Balázs Ekker, Hannes Nedbal und Thomas Schäfer-Elmayer nicht beeindrucken. Wie gewohnt nahmen sie sich kein Blatt vor den Mund und sparten nicht mit Kritik. Aber auch das ein oder andere Lob wurde im Ballroom ausgeteilt. Auch am 8. März musste noch kein Promi-Tanzpaar die Koffer packen und die Tanzfläche endgültig räumen. Erst nächsten Freitag, am 15. März wird es dann ordentlich heiß her gehen am Tanz-Parkett. Denn da wird da wird der erste Promi unter Garantie ausgetanzt haben.

    Die Dancing-Queens 2013 im ORF-Ballroom

    Den ganzen Live-Ticker können Sie auf Seite zwei nachlesen.

    21:55 Uhr: Das war der zweite Dancing Stars-Tanzreigen im Jahr 2013. Nächste Woche geht es dann ein bisschen heißer her im ORF-Ballroom. Da müssen sich Mirjam Weichselbraun und Klaus Eberhartinger vom ersten Promi-Tanzpaar veraschieden.

    21:52 Uhr: Aber so ganz ohne Männer geht es am Weltfrauentag dann doch nicht auf der Tanzfläche zu. Jetzt dürfen noch die männlichen Dancing Stars Biko Botowamungu, Gregor Glanz, Lukas Perman, Gerald Pichowetz, Rudi Roubinek und Rainer Schönfelder aufs Parkett und abschließend den Ballroom mit einem Mambo zum Brennen bringen. Da wird den Damen sicher ganz warm ums Herz.

    © ORF/Ali Schafler
    Dancing Stars 2013: Die zweite Show
    × Dancing Stars 2013: Die zweite Show

    21:45 Uhr: Marjan Shaki hat sich mit Willi Gabalier, dem Bruder des VolksRock´n´Roller Andreas Gablier 28 Punkte ertanzt.

    21:42 Uhr: Jetzt hat es auch das letzte Paar des Abends geschafft und darf ein wenig vor der Jury und da vor allem vor dem Herrn Ekker zittern.

    21:39 Uhr: Jetzt sind die Musical-Sängerin Marjan Shaki und Willi Gabalier an der Reihe. Die beiden Promis wollen sich mit einer Rumba zu "I Won't Let You Go" in die Herzen des TV-Publikums tanzen.

    © ORF/Ali Schafler
    Dancing Stars 2013: Die zweite Show
    × Dancing Stars 2013: Die zweite Show

    21:34 Uhr: Doris Schretzmayer darf sich nach ihrer zweifachen Performance über 16 Punkte freuen,.

    21:30 Uhr: Aber jetzt gehts vor die Jury zur routinemäßigeh Kopfwäsche. Wieviele Punkte werden die zwei Hübschen absahnen? In wenigen Augenbilicken bekommen sie ihr Resultat verkündet.

    21:28 Uhr: Doris Schretzmayer darf mit ihrem Partner nochmals durch den Ballroom wirbeln.

    21:26 Uhr: Auch für dieses Paar ist der erste Tanz nun vorbei. Die Jury macht sich bereit für die beinharte Analyse. Werden Doris Schretzmayer und ihr Tanzprofi mehr Punkte abstauben, als das Paar zuvor?

    21:23 Uhr: Doris Schretzmayer und Gerhard Egger sind jetzt an der Reihe. Mit einem Quickstep zu „Valerie“ wollen sie zeigen, dass sich das viele Trainieren der letzten Wochen durchaus bezahlt gemacht hat.

    © ORF/Ali Schafler
    Dancing Stars 2013: Die zweite Show
    × Dancing Stars 2013: Die zweite Show

    21:20 Uhr: Monika Salzer, die Frau mit der göttlichen Mission, und ihr Tanzpartner erhalten von der Jury 12 Punkte.

    21:16 Uhr: Auch für die Pastorin ist der ersten Tanz nun vorbei und die Jury ist an der Reihe sich ein Urteil zu bilden.

    21:13 Uhr: Ihren ersten Tanz im ORF-Ballroom  legen nun Monika Salzer und Florian Gschaider auf Parkett. Sie zeigen ihr Können mit einer Rumba zu "Feel“.

    © ORF/Ali Schafler
    Dancing Stars 2013: Die zweite Show
    × Dancing Stars 2013: Die zweite Show

    21:09 Uhr: Jetzt geht es an die Punkte. Katharina Gutensohn darf sich über 21 Punkte freuen.

    21:03 Uhr: Jetzt hat auch die Ex-Skirennläuferin ihr Ziel erreicht und den ersten Tanz im ORF-Ballroom erfolgreich übertsnaden. Scheinbar fühlt sie sich ganz wohl am Tanzparkett.

    20:59 Uhr: Jetzt wird es ernst für Katharina Gutensohn und Christoph Santner. Gutensohn will mit einem Quickstep zu "Suddely I See“ zeigen, dass sie im ORF-Ballroom genauso schnell ist wie auf der Piste.

    © ORF/Ali Schafler
    Dancing Stars 2013: Die zweite Show
    × Dancing Stars 2013: Die zweite Show

    20:55 Uhr: Angelika Ahrens und Thomas Kramls Aktie klettert am Weltfrauentag auf sage und schreibe 23 Punkte.

    20:51 Uhr:  Auch für die ECO-Moderatorin ist der erste Tanz nun vorbei. Nun lernt sie das Gefühl einmal kennen bewertet zu werden. Denn im Normallfall analysiert sie Unternhmen in ihrer Wirtschafts-Sendung. Ein kleines Detail für die weibliche Leserschaft am Rande: Andreas Gabalier sitzt heute im Publikum. Hannes Nedbal meint, dass ihre Aktien bei ihm gut stünden. Wenn das mal keine gut Einstufung ist.

    20: 47 Uhr: Die ORF-Wirtschafts-Journalistin Angelika Ahrens und Thomas Kraml sind nun an der Reihe. Die beiden werden eine Rumba zum Song "Set Fire to the Rain“ aufs Parkett zaubern und so versuchen, ihre Fan-Gemeinde zu vergrößern.

    © ORF/Ali Schafler
    Dancing Stars 2013: Die zweite Show
    × Dancing Stars 2013: Die zweite Show

    20:42 Uhr: Susanna Hirschler und Vadim Garbuzov haben sich satte 28 Punkte ertanzt. Balázs Ekker streute der Schauspielerin gleich zu beginn Rosen. Vielleicht ist er heute friedvoll gesinnt, weil Weltfrauentag ist.

    20:36 Uhr: Der erste Tanz für das Paar in der aktuellen "Dancing Stars" Staffel wäre überstanden. Jetzt ist die Jury am Zug.

    20:33 Uhr: Als erster dürfen Susanna Hirschler und Vadim Garbuzov aufs Parkett. Sie heizen dem Publikum und der Jury mit einem Quickstep zu "Single Ladies“ ein.

    © ORF/Ali Schafler
    Dancing Stars 2013: Die zweite Show
    × Dancing Stars 2013: Die zweite Show

    20:30 Uhr: Nachdem nu auch die Jury - Nicole Burns-Hansen, Balázs Ekker, Hannes Nedbal und Thomas Schäfer-Elmayer - vorgestellt wurde, kann es auch schon los gehen.

    20:26 Uhr: Nun stürmen die Frauen die Tanzfläche. Alle strahlen mit den Scheinwerfern um die Wette. Nur das alleine wird heute nicht reichen. Sie müssen auch Leistung bringen am Parkett.

    20:23 Uhr: Zuerst dürfen aber noch einmal die Männer im Ballroom auftanzen, bevor die Frauen am Weltfrauentag die Tanzfläche übernehmen.

    © ORF/Ali Schafler
    Dancing Stars 2013: Die zweite Show
    × Dancing Stars 2013: Die zweite Show

    20:19 Uhr: Mirjam Weichselbraun und Klaus Eberhartinger eröffnen offiziell den zweiten ORF-Tanzreigen. Mirjam glänzt in einem Traum aus Weiß und auch bei Klaus funkelt es am Blazer.

    20:15 Uhr: Jetzt gehts los: Der Ballroom öffnet seinen Pforten. In Kürze müssen sich Angelika Ahrens, Katharina Gutensohn, Susanna Hirschler, Monika Salzer, Doris Schretzmayer und Marjan Shaki am Tanz-Parkett beweisen.

    Diashow: Insider: So gut sind die Promi-Ladys

    Insider: So gut sind die Promi-Ladys

    ×

      20:11 Uhr: In wenigen Augenblicken geht es los und der ORF-Ballroom brennt 2013 zum bereits zweiten Mal. Die ORF-Dancing-Queens sind alle schon leicht nervös.

      20:04 Uhr: Es ist zwar Weltfrauentag heute, aber so ganz ohne Männer geht es dann doch nicht. Zum Schluss dürfen auch Biko Botowamungu, Gregor Glanz, Lukas Perman, Gerald Pichowetz, Rudi Roubinek und Rainer Schönfelder erneut auf die Tanzfläche. Sie werden den Abend mit einem Mambo feierlich abrunden. 

      Hier ein kleiner Vorgeschmack auf den heutigen Tanzreigen

      19:52 Uhr: Neben den werten Damen und den Juroren sind heute auch wieder Mirjam Weichselbraun und Klaus Eberhartinger wieder voll in Action. Siewerden die Ladies vor ihrer Perfrormance beruhigen und das Geschehen im ORF-Ballroom in gewohnter Manier pointiert kommentieren.

      19:42 Uhr: Neben den Dancings Stars spielen auch die Juroren eine zentrale Rolle, müssen sie doch die Leistung der Promis bewerten. Dabei werden Nicole Burns-Hansen, Balázs Ekker, Hannes Nedbal und Thomas Schäfer-Elmayer den Ladies ganz genau auf die Füße schauen. Auch heute werden wieder Punkte verteilt, die in die Gesamtwertung beim nächsten Mal mit einfließen. Den ORF-Ballroom räumen muss heute allerdings noch kein Paar.

      Hier Bilder von der großen Auftakt-Show am 1. März

      Diashow: Dancing Stars 2013: Der ORF-Ballroom brennt wieder

      Dancing Stars 2013: Der ORF-Ballroom brennt wieder

      ×

        19:30 Uhr: Heute ist Weltfrauentag und genau aus diesem Grund schickt der ORF ab 20:15 Uhr seine Promi-Tänzerinnen aufs Parkett.  Dabei müssen Angelika Ahrens, Katharina Gutensohn, Susanna Hirschler, Monika Salzer, Doris Schretzmayer und Marjan Shaki dieses Mal ihr Bestes geben und zeigen, dass sich das harte Trainingder  letzten Wochen durchaus bezahlt gemacht hat.

        Diashow: Insider: So gut sind die Promi-Ladys

        Insider: So gut sind die Promi-Ladys

        ×

          Keine Gnade
          Und im ÖSTERREICH-Talk stellt er klar, dass er auch beim angeblich „schwachen Geschlecht“ keine Rücksicht nehmen wird. „Da geht es nicht darum, höflich zu sein – die Kritik ist auch nicht persönlich gemeint. Aber ich werde mich nicht zurückhalten, wenn Fehler gemacht werden.“ Im Internet hagelt es dafür jetzt schon für Balázs Ekker viel böse Kommentare. „Die lese ich nicht. Als Juror darf ich mich von nichts beeinflussen lassen.“

          ÖSTERREICH: Herr Ekker, mit Ihrer Kritik machen Sie sich keine Freunde. Werden Sie bei den Frauen heute etwas höflicher sein?
          Balázs Ekker:
          Da geht es nicht um Höflichkeit, meine Kritik ist nur professionell gemeint. Das darf man nicht persönlich nehmen, obwohl das einige tun. Aber damit habe ich kein Pro­blem – ich muss nicht von jedem geliebt werden.

          ÖSTERREICH: Am Freitag haben die Damen schon einmal ihre Tanzkünste gezeigt. Was erwarten Sie sich heute?
          Ekker:
          Ich bin etwas skeptisch … Sie waren alle relativ unsicher, wahrscheinlich zu aufgeregt.

          ÖSTERREICH: Sind die Frauen heuer schlechter als die Männer?
          Ekker:
          Es scheint vielleicht so, aber das kann sich noch alles entwickeln. Ein, zwei Frauen werden es aber sehr schwer haben …

          Das geschah nach der ersten Show