Helene Fischer soll "Wetten, dass ...?" retten

Neue Assistentin

Helene Fischer soll "Wetten, dass ...?" retten

Die Schlager-Sängerin könnte Cindy aus Marzahn in der Show ablösen.

Kaum eine deutsche Sängerin hat es geschafft, so erfolgreich zu sein, wie sie. Die Rede ist hier von Helene Fischer. Die Schlager-Prinzessin hat bereits mehr als 3,5 Millionen Platten verkauft, füllt ganze Konzertsäle und bekam im Vorjahr sogar ihre erste eigene Weihnachts-Show bei der ARD. Nun, will man den Gerüchten Glauben schenken, hat sie ihren nächsten Clou gelandet. Sie soll die angeschlagenen ZDF-Show "Wetten, dass ...?" gemeinsam mit Markus Lanz retten. Der Produzent der Samstagabend-Show, Oliver Heidemann,  ist nämlich von Fischer mehr als nur angetan, wie er nun in einem Interview im "IN" Magazin gestanden.

Videotipp: Das Neue Society TV mit Helene Fischer uvm. Stars

Zwischen den Zeilen
Im Talk mit der "IN" sprach Heidemann über die Schlager-Queen und die angeschlagene Show. "Helene ist jemand, der komplett nach vorne geht. Sie hat den Schlager zu einem Familienereignis gemacht, und genau dafür steht die Marke 'Wetten, dass..?'", erklär er seine Bewunderung gegenüber der Musikerin. Und genau dieser Satz sorgt jetzt dafür, dass eine Welle an Spekulationen los getreten wurde.

Fischer als Cindy Ersatz
Nachdem erst bekannt wurde, dass Cindy aus Marzahn - sie assistierte über mehrere Sendungen hinweg Markus Lanz - nicht mehr für "Wetten, dass ...?" zur Verfügung stehe, könnte man eigentlich eins und eins zusammen zählen. Die Andeutungen Heidemanns könnten so verstanden werden, dass Fischer bald in Cindys Fußstapfen treten und somit Markus Lanz aus der Quoten-Misere retten könnte. "Es ist richtig, dass das ZDF in diesem Jahr eine Show mit Helene Fischer plant. Eine Moderation im Rahmen von 'Wetten, dass ...?' ist nicht vorgesehen", dementierte ZDF das Brodeln der Gerüchteküche gegenüber dem deutschen Magazin "Promiflash.de". Das soll aber freilich noch nichts heißen.

Diashow: Die TV-Highlights des Jahres 2013

Die TV-Highlights des Jahres 2013

×