Joko & Klaas vom Jugendschutz gerügt

Skurrile TV-Show

Joko & Klaas vom Jugendschutz gerügt

"Joko gegen Klaas - Das Duell um die Welt“ beschäftigte den Jugendschutz.

Joko  und Klaas haben sich in den letzten Jahren einen Namen in der deutschen TV-Branche gemacht. Besonders in den Mittelpunkt der Berichterstattung sind sie mit ihrer Show "Joko gegen Klaas - Das Duell um die Welt“ gekommen. Denn darin haben sie sich durch diverse wagemutige Abenteuer gekämpft und dabei viel Skandalträchtiges aufgeführt. Donuts wurden dabei unter die Haut gespritzt, Staubsauger mit viel Druck an die Haut angesetzt oder auch der ein oder andere Strohmdraht angefasst, ohne Schutzkleidung zu tragen.

Sendeplatz ist das Problem
Das wäre an und für sich alles kein Problem, wenn die Shows erst ab 20:00 Uhr ausgestrahlt worden wären. Doch wurde das TV-Duell immer wieder um 7:00 Uhr in der Früh als Wiederholung im TV gezeigt, was wiederum den Jugendschutz zum Handeln zwang. Das geht aus einem Bericht des deutschen Mediendienstes "dwdl.de" hervor.

Zu riskant für Kinder
"Riskante Aktionen und Mutproben, die problematisches Verhalten hinsichtlich einer Selbstverletzung aufwiesen“, wären für unter 12-Jährige nicht geeignet, heißt es da. Die Sendungen hätten demnach erst nach 20:00 ausgestrahlt werden dürfen. Was Joko und Klaas zum Rüffel sagen, ist noch nicht bekannt.

Diashow: Die TV-Highlights des Jahres 2013

Die TV-Highlights des Jahres 2013

×