Kleine Mädchen viel zu sexy

"Das Supertalent"

Kleine Mädchen viel zu sexy

Die Hip-Hop-Gruppe "Feet Back" überzeugt die Jury trotzdem.

Wenn Kinder den Mut aufbringen und sich vor großem Publikum und einer strengen Jury auf die Bühne stellen, um ihr Talent zu zeigen, ist die Reaktion in den meisten Fällen immer die gleiche. "Oh, wie süß," denken sich die Zuschauer und sind von der Performance der Kleinen begeistert. Auch in der fünften Casting-Runde der RTL-Show Das Supertalent versuchen Kinder wieder ihr Glück. Eine Hip-Hop-Gruppe von Mädchen zwischen sieben und neun Jahren schwangen im Schulmädchen-Outfit ihre Hüften. Zu sexy für ihr Alter?

In der nächsten Runde

Superstars wie Miley Cyrus und Lady Gaga sind wirklich nicht die Personen, die sich ein Kind zum Vorbild nehmen sollte. Denn anscheinend sind sie sich nicht bewusst, dass sie schon ihren kleinen Fans zu verstehen geben, dass es o.k. ist, viel Haut zu zeigen. Neun Mädchen im Volksschul-Alter tanzten sich im Britney-Look zwar in die Herzen der Jury, doch die Zuseher sind trotzdem etwas schockiert. Müssen sich so junge Mädchen wirklich schon so sexy geben? "Ladies, das war der Hammer. Super, super, super," ist Bruce Darnell von der Hip-Hop-Gruppe begeistert. Auch Lena Gercke sieht anscheinend kein Problem in der knappen Kleidung der Mädchen. "Ihr habt süße Schul-Outfits an," kommentiert sie. Mit vier "Ja" schafft es "Feet Back" es in die nächste Runde.

Brani nicht weiter
Für den Wiener Brani , der "Augenbling" von Seeed und "Hamma" von Culcha Candela in Gebärdensprache mit dazugehöriger Choreographie zum Besten hab, hat es an diesem Abend leider nicht gereicht. Zwar bekam er von der Jury viel Lob für seinen Auftritt und konnte auch das Publikum von sich begeistern - es gab sogar Standing Ovations -, doch in die nächste Runde schaffte er es trotzdem nicht.

Diashow: Die TV-Highlights des Jahres 2013

Die TV-Highlights des Jahres 2013

×