Makatsch: Hat sie eine Tatort-Zukunft?

Newcomer-Kommissarin

Makatsch: Hat sie eine Tatort-Zukunft?

Die Schauspielerin verrät, ob ihr "Tatort" eine einmalige Sache war.

Schon früh wurde bekannt, dass Heike Makatsch für ihren ersten Tatort vor der Kamera stehen würde. Umso höher waren die Erwartungen, schließlich ist die Deutsche eine bekannte Schauspielerin, dementsprechend groß war auch der Hype um Fünf Minuten Himmel. Bei den Zuschauern löste der Fall allerdings gemischte Reaktionen aus. Umso interessanter ist also die Frage, wie es denn mit Heike Makatschs Zukunft als Kommissarin Ellen Berlinger aussieht.

Gerüchte
Einige Berichte behaupten, dass ihr Tatort-Einsatz bloß eine einmalige Sache gewesen sein soll. "Wir freuen uns jedenfalls, dass mit meiner Rolle eine Figur geschaffen wurde, die, wenn alles gut läuft, auch noch weiter ermitteln wird", stellt die 44-Jährige im Interview mit Gala noch weitere Tatorte in Aussicht.

Es geht weiter
Für Ellen Berlinger wird es also irgendwann weitergehen. Wenn auch anders, als für andere Tatort-Teams. "Die herkömmliche Variante, dass ein Team zweimal im Jahr ermittelt, wird es so zwar nicht geben - denn es soll immer eine Art Event-Charakter behalten - aber wir sind schon dabei, den nächsten Fall zu entwickeln, müssen jedoch noch auf grünes Licht von der finanziellen Seite warten. Aber die Produktion und ich sind gewillt, das fortzuführen", bestätigt Makatsch, dass es für sie keinesfalls bei einem einzigen Mal bleiben soll.