Maschmeyer geht zu "Höhle der Löwen"

Umstrittener Investor

Maschmeyer geht zu "Höhle der Löwen"

Der Milliardär wird künftig Jung-Unternehmern unter die Arme greifen.

"Sie wollten einen weiteren Löwen, der tatsächlich brüllen kann. Und über das notwendige Kapital verfügt", freut sich Carsten Maschmeyer gegenüber der Bild-Zeitung, dass er bald einen neuen Job bekommt. Der umstrittene Investor soll nämlich als Neuzugang die Jury von Die Höhle der Löwen (statt Vural Öger) unterstützen.

Eigene Firma gegründet
Für die TV-Show hat der Ehemann von Veronica Ferres sogar eine neue Investmentgesellschaft gegründet, die sich um seine zukünftigen Schützlinge kümmern soll. "Ich habe großen Spaß daran, mein Wissen weiterzugeben", erklärt Maschmeyer. Ob er sich von einer Idee überzeugen lassen wird oder alles abschmettert? Von seiner Gattin hat er jedenfalls schon einen Tipp für die VOX-Sendung bekommen. "Lass die Krawatte weg und behalte dein fröhliches Lächeln, auch wenn eine Idee mal völlig daneben ist", riet sie ihm.

Professionelle Unterstützung
"Ich habe mit 28 Jahren und 50.000 DM die unabhängige Finanzberatung erfunden. Die Firma wurde für 1,2 Milliarden Euro verkauft. In den letzten Jahren habe ich weitere Firmen auf verschiedenen Gebieten gegründet. Mein Private Equity Finds ist als einziger an zwei der zehn erfolgreichsten Startups in Deutschland beteiligt. Ich habe ein simples Motto: Erfinde - oder finde Erfinder. Es gibt viele kreative junge Leute mit tollen Innovationen, die genauso erfolgreich werden können", ist er sich sicher, dass auch in der nächsten Staffel von Die Höhle der Löwen eine Idee dabei sein wird, bei der er unbedingt beteiligt sein will.