Natalia Kelly hat ausgesungen

Song Contest 2013

Natalia Kelly hat ausgesungen

Auch 2013 findet der Song Contest ohne österreichische Beteiligung statt.

"Die Ersten werden die Letzten sein" - so heißt ein Zitat aus der Bibel. Genau dieses Sprichwort wurde nun, in etwas abgeschwächter Form, der österreichischen Starterin, Natalia Kelly, am 14. Mai beim Euro Vision Song Contest 2013 in Malmö zum Verhängnis. Denn mit ihrem Titel "Shine" hat die erst 18-Jährige nicht überzeugen können. Somit ist auch dieses Jahr Österreich nicht beim großen Finale am 18. Mai dabei.

Diashow: Song Contest 2013: Alle Bilder vom 1. Semifinale

Song Contest 2013: Alle Bilder vom 1. Semifinale

×

    Gigantischer Musikstreit
    Kelly battelte sich ab 21 Uhr in der knapp 12.000 Personen fassenden Malmö Arena gemeinsam mit 15 anderen Acts um zehn Tickets für das Finale. Am Donnerstag folgt dann das zweite Semifinale, wo abermals zehn Tickets vergeben werden.

    Diashow: Nátalia Kelly: Ihr 'Song Contest'-Trip

    Nátalia Kelly: Ihr 'Song Contest'-Trip

    ×

      Jury und Publikum waren dagegen
      Die Entscheidung fiel dabei zu 50 Prozent durch die Anrufe und SMSen der Zuschauer, und zu 50 Prozent durch das Votum einer Fachjury. Österreichs Kandidaten des Vorjahres, die Trackshittaz mit ihrem Hintern-Hip-Hop "Woki mit deim Popo", waren in Aserbaidschans Hauptstadt Baku ebenfalls als Letzte im Halbfinale gescheitert.

      Natália Kellys Gaelic Matchen sich mit Irlands Ryan Dolan

      Den gesamten Live-Ticker zum Nachlesen finden Sie auf Seite zwei.

       

      22:55 Uhr: Die Niederlande sind ebenfalls weiter. Natalia Kelly hat es leider nicht ins Finale am Samstag geschafft und muss nach Hause fahren.

      22:54 Uhr: Nach der Ukraine schafft es jetzt nur noch ein Künstler ins Finale.

      22:53 Uhr: Auch Belgien hat es geschafft!

      22:52 Uhr: Auch Dänemark und Russland dürfen sich freuen. Nur noch drei Tickets sind übrig.

      22:52 Uhr: Auch Irland, Weißrussland und Estland dürfen sich auf Samstag freuen, sie sind im Finale.

      22:52 Uhr: Moldawien ist als erstes Land im Finale. Dann wird gleich Litauen als nächster Finalist genannt.

      22:51 Uhr: Die Punkte sind nun ausgezählt und werden mit der Jury-WErtung zusammengelegt. Die Spannung steigt!

      22:45 Uhr: Nur zehn der 16 Kandidaten des ersten Halbfinales werden sich heute für das große Finale am Samstag qualifiziert haben. Am Donnerstag findet dann die zweite Vorentscheidung statt, in der ebenfall nur zehn Künstler in die nächste Runde kommen.

      22:36 Uhr: Die Telefon-Leitungen sind geschlossen. Jetzt hilft nur noch Hoffen und Beten, dass es "Shine" ins Finale des Song-Contest geschafft hat.

      22:20 Uhr: Alle Kandidaten haben es nun hinter sich. Jetzt liegt es an Ihnen zu entscheiden, wer ins Finale am Samstag einziehen wird. 0901 05905 ist die Telefonnummer, mit der sie für ihren Favoriten abstimmen können. Ans Ende hängen Sie einfach die Startnummer ihres Lieblings - für Natalia Kelly wäre das beispielsweise die 01.

      © Thomas Hanses

      22:16 Uhr: Moje 3 schließt für Serbien die Halbfinal-Show des Song Contest 2013. "Ljubav Je Svuda" passt ebenfalls eher in die Disko als zum Song Contest und die drei Mädls scheinen mit ihren rosa Kostümchen einer Comic-Messe entsprungen zu sein.

      © APA/ORF/MILENKO BADZIC

      22:12 Uhr: Der vorletzte Song des Abends gehört Belgien. Roberto Bellarosa singt "Love Kills". Die Startnummer repräsentiert anscheinend auch den Platz in der Wertung - der Song wird unter den Schlusslichtern gesehen.

      © Thomas Hanses

      22:07 Uhr: Auch Zypern hat wohl genug Geld auftreiben können, um Despina Olympiou nach Malmö zu schicken. Ihr Song ist "An Me Thimasai" (zu Deutsch: Wenn du dich an mich erinnerst) - ob sich das Publikum später auch noch an die melancholische Ballade erinnern kann?

      © Thomas Hanses

      22:01 Uhr: Der Ire Ryan Dolan geht als nächster an den Start. "Only Love Survives" ist sein Beitrag zum Song Contest. Mit Natalia Kelly hat er sich ja schon angefreundet - also kann er ja nur sympathisch sein. Trotzdem wird er in der Wertung vor Österreich gesehen - ob das nur mit seinem Gesang, oder vor allem mit seiner Oben-Ohne Internetkampagne zu tun hat...?

      © Thomas Hanses

      21:57 Uhr: Mit Moldawien geht's weiter! Aliona Moon singt "O Mie". Der ruhige Popsong könnte für Natalia ernste Konkurrenz bedeuten. Mit der Sturmfrisur kann Natalia auf jeden Fall schon mal nicht mithalten.

      © Thomas Hanses

      21:53 Uhr: Alyona Lanskaya performt für Weißrussland den Song "Solayoh" und springt aus einer überdimesionalen Diskokugel. Mit ihrem äußerst knappen silbernen Kleidchen tarnt sie sich perfekt vor dem glitzernden Ball auf der Bühne.

      21:50 Uhr: Es geht schon wieder weiter! Startnummer zehn hat Andrius Pojavis aus Litauen. Mit "Something" erklärt er einer Angebeteten seine lange uneingestandene Liebe. Laut Buchmachern nützt das aber auch nix! Er wird eher auf den hinteren Rängen gesehen.

      © Dennis Stachel

      21:45 Uhr: Who See, die sich im Adria-Balkan-Raum schon einen Namen gemacht haben, treten für Montenegro mit ihrem Party-Kracher "Igranka" an. In ihren Raumanzügen dürfte ihnen ganz schön heiß werden - zumindest wird diese Performance den Leuten im Gedächtnis bleiben.

      © Dennis Stachel

      21:42 Uhr: Hollands Vertreterin Anouk singt ihren Hit "Birds". Der psychedelische 70er Jahre Stil des Songs sticht auf jeden Fall heraus. Aber ob's auch fürs Finale reichen wird?

      © Dennis Stachel

      21:36 Uhr: Zlata Ognevich aus der Ukraine wird ebenfalls als Favoritin im Halb-Finale gehandelt. Mal sehen, wie ihr Song "Gravity" beim schwedischen Publikum ankommt - die Dame ist aber auch hübsch anzusehen. Das bringt sicherlich Extra-Punkte!

      © Dennis Stachel (EBU)

      21:33 Uhr: Jetzt ist Russland an der Reihe. Im letzten Jahr erreichte das Land Platz 2, was geht sich diesmal für Dina Garipova mit ihrer Kitsch-Ballade "What if" aus? Von den Schweden wird sie jedenfalls lauthals unterstützt.

      © Dennis Stachel (EBU)

      21:27 Uhr: Mit Nummer fünf betritt Emmelie de Forest für Dänemark die Bühne. "Only Teardrops" zählt zu den Favoriten und das Publikum jubelt in der Halle. Die keltische Flöte und ihre Folkstimme bringen etwas Abwechslung in das Pop-Event.

      © Dennis Stachel (EBU)

      21:24 Uhr: Auf Slowenien folgt nun wieder ein osteuropäisches Land. Klapa s mora tritt mit dem Herz-Schmerz Song "Mizerja"  für Kroatien an. Diese Herren lässt Natalia sicher hinter sich - das meinen auch die Wettbüros.

      © Dennis Stachel (EBU)

      21: 20 Uhr: Für Slowenien geht Hannah an den Start. "Straight into Love" will mit härteren Synthesizer-Rhythmen punkten. Ob das beim Publikum wohl ankommt? Die Töne trifft die Lady im Leder-Outfit jedenfalls nicht immer einwandfrei.

      21:19 Uhr: Laut Wetten soll die Ballade der dunkelhaarigen Sängerin, die im fünften Monat schwanger ist, in der Entscheidung knapp vor Österreich liegen.

      © Dennis Stachel (EBU)

      21:15 Uhr: Der Zeitplan ist straff! Schon geht es mit Estland weiter. Birgit performt den Song "Et uus saaks alguse".

      21:14 Uhr: Souverän hat die Niederösterreicherin ihren Auftritt gemeistert und dem Musik-Event einen perfekten Start in den Abend gegeben.

      © Dennis Stachel (EBU)

      21:12 Uhr: Als jüngste Kandidatin geht Natalia Kelly jetzt mit ihrem Song "Shine" als Erste an diesem Abend an den Start.

      21:08 Uhr: Die schwedische Komikerin Petra Mede moderiert die Show dieses Jahr alleine - man kam überein, dass drei Moderatoren zu kostspielig seien.

      21:03 Uhr: Die Show in Malmö beginnt mit dem Sieger-Song vom letzten Jahr "Euphoria" von Loreen, die von einem gehörlosen Kinderchor unterstützt wird.

      21:02 Uhr: Noch zehn Minuten haben Sie Zeit, die Snacks fürs Semi-Finale bereitzustellen. Dann ist es an der Zeit, Natalia die Daumen zu drücken.

      20:58 Uhr: Gleich geht's los! Natalia Kelly wird nach nur 3 Proben (mehr sind laut Regelbüchern nicht erlaubt) mit ihrem Team den Song Contest 2013 eröffnen.

      20:47 Uhr: Alexander Rybak, der 2009 den Song Contest gewann, und die Vorjahrs-Siegerin Loreen zählen zu Natalias Song Contest Lieblings-Songs. Ob sie an deren Erfolg wohl anknüpfen kann? In einer Viertelstunde wird sie das Musik-Event eröffnen und dann werden wir weitersehen...

      20:42 Uhr: In Amsterdam wurde Natalia als Straßenmusikerin sogar von der Polizei aufgehalten. Nur mit Hilfe größter Überredungskünste durfte sie dann doch weiter singen.

      20:34 Uhr: Die Schülerin musste wegen zu schlechten Noten in Latein die sechste Klasse wiederholen - wahrscheinlich war ihr die Musik schon immer wichtiger. Doch sie sieht das Positive an der Situation und verbindet damit auch ihren Song "Shine", in dem es ebenfalls darum geht, aus der Dunkelheit ins Licht zu kommen.

      20:27 Uhr: Den Kirchenchor hat die 18-Jährige jetzt wohl endgültig hinter sich gelassen - vorausgesetzt, sie schafft es, sich gegen ihre starke Konkurrenz im Song Contest durchzusetzen.

      20:20 Uhr: Nur sechs Leute sind beim Song Contest auf der Bühne erlaubt. Natalia Kelly wird das Kontigent mit fünf Background-Sängern komplett ausfüllen.

      20:18 Uhr: Hinter der Bühne heißts schon Zittern für Natalia Kelly, denn in einer knappen Stunde wird sie in Malmö auf der Bühne stehen. Wir dürfen uns inzwischen ihren Weg von Bad Vöslau zum Song Contest anschauen.

      Natália Kellys Gaelic Matchen sich mit Irlands Ryan Dolan

      20:07 Uhr: In wenigen Minuten gehts im ORF mit "Österreich rockt den Songcontest. Natalia - ihr Weg nach Malmö" los. Wir sind gespannt, was die 18-Jährige so alles erlebt hat.

      19:50 Uhr: Bosnien-Herzegowina, Portugal und die Slowakei werden am diesjährigen Song Contest aus finanziellen Gründen nicht teilnehmen. Auch die Türkei hat dieses Jahr abgesagt, da das Land mit den letzten Regeländerungen des Bewerbes nicht einverstanden war. So fallen schon vier starke Konkurrenten für Natalia Kelly weg.

      19:20 Uhr: Seit bereits zwei Wochen weilt unsre Song Contest-Hoffnung Natalia Kelly in Malmö und bereitet sich auf ihren großen Auftritt vor. In weniger als zwei Stunden wird sie die Zuschauer hoffentlich von sich überzeugen können und ins Finale einziehen.

      18:40 Uhr: Dieses Jahr wurde die Startreihenfolge des Halbfinales nicht, wie sonst üblich, ausgelost, sondern nach dramaturgischen Kriterien festgelegt. Auf Natalia Kellys "Shine" folgt eine Ballade aus Estland, die schon als Favorit gehandelt wird.

      18:10 Uhr: Obwohl Natalia erst 18 Jahre alt ist, kann sie schon auf eine fast zehnjährige Karriere als Musikerin zurückblicken. Ob ihr ihre Erfahrung jetzt auch im Halbfinale helfen kann?

      17:35 Uhr: Um die Zeit bis zum Start des Halbfinales zu verkürzen, zeigt der ORF um 20:15 Uhr den Weg unserer Finalistin von ihrer Heimatstadt Bad Vöslau bis zum Song Contest nach Malmö.

      16:57 Uhr: Die Chancen stehen nicht schlecht für Natalia Kelly, sich einen Platz unter den ersten Zehn zu ersingen. Buchmacher sehen die Niederösterreicherin auf jeden Fall knapp im Finale des Song Contest 2013. In wenigen Stunden werden wir wissen, ob sie auch am Samstag für Österreich an den Start gehen wird.

      16:18 Uhr:  Gleich mit der ersten Startnummer des Abends hat Natalia Kelly die große Ehre, den größten Musik-Wettstreit der Welt zu eröffnen. Möge ihr diese Zahl auch gleichzeitig Glück bringen. Im Vorjahr schafften es die beiden Herrschaften von Trackshittaz nicht, sich fürs Finale in Baku zu qualifizieren.

      Meet & Greet mit Natalia Kelly

      15:49 Uhr: In wenigen Stunden, genau um 21:00 Uhr, wird es für Natalia Kelly ernst. Die 18-Jährige Österreicherin matcht sich dann nämlich mit insgesamt 15 anderen Startern um zehn Tickets für das große Eurovision Song Contest Finale am 18. Mai. Ihr Song "Shine" soll sie dann zur strahlenden Finalistin machen.

      Diashow: Nátalia Kelly: Ihr 'Song Contest'-Trip

      Nátalia Kelly: Ihr 'Song Contest'-Trip

      ×

        Großes Zittern
        Sollte sich die 18-jährige Niederösterreicherin mit ihrem Song "Shine" auf Startplatz 1 gegen die Konkurrenz durchsetzen, steht das große Finale am kommenden Samstag an. Insgesamt finden sich 16 Länder im Semifinale, darunter hochgehandelte Favoriten wie Dänemark oder die Ukraine.



        Kick off ab 21:00 Uhr

        Sie ringen ab 21 Uhr in der knapp 12.000 Personen fassenden Malmö Arena um zehn Tickets für das Finale. Am Donnerstag folgt dann das zweite Semifinale, wo abermals zehn Tickets vergeben werden. Die Entscheidung fällt dabei zu 50 Prozent durch die Anrufe und SMSen der Zuschauer und zu 50 Prozent durch das Votum einer Fachjury. Österreichs Kandidaten des Vorjahres, die Trackshittaz mit ihrem Hintern-Hip-Hop "Woki mit deim Popo", waren in Aserbaidschans Hauptstadt Baku als Letzte im Halbfinale gescheitert.

        Info
        "Östereich rockt den Song Contest", am 14. Mai, ab 20:15 Uhr auf ORF eins.
        "Eurovision Sonmg Contest - 1. Semifinale", am 14. Mai, ab 21:00 Uhr.

        Meet & Greet mit Natalia Kelly