Kaiser und Nina Hagen

Frauen-Engpass

Nina Hagen gibt dem Kaiser einen Korb

Neben Hagen lässt auch Formel-1-Managerin Monisha Kaltenborn vergeblich auf sich warten.

Keine leichten Zeiten durchlebt seine Majestät Robert Heinrich (Robert Palfrader) im Moment. Die Vorbereitungen für die Weihnachts- und Silvester-Audienzen laufen auf Hochtouren. Da kommt es dem österreichischen Oberhaupt gänzlich ungelegen, dass nun gerade zwei Damen ihm eine Absage erteilen. Nina Hagen kann an der Weihnachts-Audienz nicht teilnehmen und die Formel-1Managerin Monisha Kaltenborn hat ihm für die Silvester-Audienz eine Abfuhr erteilt. Das berichtet die Tageszeitung ÖSTERREICH am 10. Dezember.

Kaiser laufen Damen weg
Die deutsche Rock-Oma will sich freilich ganz und gar nicht vor ihrem Besuch bei ihrer Majestät drücken. Die 58-Jährige musste wegen gesundheitlicher Probleme ihre Visite am 13. Dezember beim Kaiser canceln. Bei der Formel-1-Lady sieht die Lage schon ein wenig anders aus. Die vielbeschäftigte Chefin des Schweizer Sauber-Rennstalls kann aus beruflichen Gründen nicht in Wien bei Hof aufmarschieren. Auch wenn die Damen bei den zwei kaiserlichen Terminen auslassen, können sich die männlichen Gäste sehen lassen. Mit dabei am 13. Dezember ist etwa der deutsche Comedian Michael Bully Herbig, der den Kaiser stets als "Es" bezeichnet. Wie der Kaiser darauf reagiert, das wird sich in wenigen Tagen zeigen.

Diashow: Die TV-Highlights des Jahres 2013

Die TV-Highlights des Jahres 2013

×