Panagiota Petridou: Besoffen im TV

"Grill den Henssler"

Panagiota Petridou: Besoffen im TV

Sie leerte bei "Grill den Henssler" ein Glas nach dem anderen.

Wenn wir Panagiota Petridou (35) im TV sehen, hat die Biete Rostlaube, suche Traumauto-Moderatorin die Zügel meist fest in der Hand. Sie ist eine knallharte Verhandlerin und wickelt mit ihrem Charme jeden um den Finger. Doch bei Grill den Henssler lernten wir die ehemalige Autoverkäuferin am Sonntag (23. November) von einer völlig anderen Seite kennen: Sie war völlig betrunken!

Während Mitstreiterin Sarina Setlur sich an die Zubereitung ihres Hauptgangs machte, stürzte Jota sich mit eine Flasche Weißwein auf Gastgeber und Gegner Steffen Henssler. Diese war ziemlich schnell leer - und der Koch erkannte ratzfatz: "Sie ist voll wie 'ne Amsel!" Damit hat er wohl Recht, denn die Deutsch-Griechin begann schon zu lallen.

Schlechte Trinkerin
Aber wie konnte es passieren, dass ausgerechnet Panagiota die Kontrolle verlor und das auch noch vor laufenden Kameras? Ihr unglaublicher Wille zum Sieg war schuld, wie sie später zugab. "Ich habe ihn abgelenkt. Ich wollte Sabrina unterstützen, dass wir das Hauptgericht gewinnen und das ist dann etwas eskaliert", erklärte sie ihren Säusel-Auftritt. Ein geschickter Schachzug war das allerdings nicht: "Ich kann wirklich überhaupt null trinken. Ich trinke auch erst seit ein paar Jahren Weißwein, das ist das einzige, was ich trinke, aber nach einem Glas muss ich wirklich Schluss machen. Also ich vertrage wirklich nichts."

Die Rechnung bekam sie übrigens prompt präsentiert: Zwar bewertete die Jury Setlurs Gericht tatsächlich besser als jenes von Henssler, doch später musste Panagiota gegen Henssler ein Dessert kochen und unterlag dem Profi. Nüchtern wäre es vielleicht besser geworden.