"Resident Evil" als Zombie-Serie

Ohne Milla?

"Resident Evil" als Zombie-Serie

Nach dem 6. Teil der "Resident Evil"-Filmreihe startet die Serie.

Zur Freude aller Zombie-Fans verkündet Constantin Film jetzt, dass ein Serienprojekt von „Resident Evil“ geplant ist. Grund: nach zwei Trilogien der „Resident Evil“-Filme muss nun endlich Schluss sein und auch Milla Jovovich könne nicht ewig die Hauptfigur Alice spielen. Da die Fans eine neue Schauspielerin in der Rolle von Alice nicht akzeptieren würden, gibt es nach dem 6. Teil einen Neustart als Serie. Handlungstechnisch soll es voraussichtlich in keinerlei Verbindung mit der Filmreihe stehen.

"The Final Chapter"
„Resident Evil“-Fans warten schon sehnsüchtig auf den 6. Teil „Resident Evil: The Final Chapter“, der 2016 in die Kinos kommen wird – der Drehstart musste verschoben werden, weil Protagonisten Milla Jovovich und Ehemann Regisseur W.S. Anderson ein Baby erwarten.

Regisseur W.S. Anderson floppte erst mit „Pompeii“ an den Kino-Kassen, durch die Baby-Pause bleibt ihm nun Gelegenheit weiter am Drehbuch zu „Resident Evil 6“ zu arbeiten. Milla ist 2014 noch in dem Thriller „Cymbeline“ nach William Shakespeare zu sehen. Zuletzt war Milla in der Rolle der bewaffneten Alice 2012 in „Resident Evil: Retribution“ im Kino zu sehen.

Diashow: Milla Jovovich: Zombiekillerin und Fashionista

Milla Jovovich: Zombiekillerin und Fashionista

×

    Mehr dazu