Golpashin wird vom ORF verliehen

ProSieben und SAT.1

Golpashin wird vom ORF verliehen

31-Jährige soll neue Show "The Voice of Germany" moderieren.

Doris Golpashin , die derzeit im ORF "Die große Chance" präsentiert, macht einen beruflichen Abstecher nach Deutschland zu ProSieben und Sat.1. Ab Ende November soll sie dort die Außenmoderation der neuen Show "The Voice of Germany" übernehmen, wie die Fernsehzeitschrift tv-media in ihrer aktuellen Ausgabe berichtet. Dem ORF, der die Verleihung genehmigt hat, soll sie aber weiterhin erhalten bleiben und auch das Reportagemagazin "direkt" weiter präsentieren.

Leihgabe
Golpashin war erst im Vorjahr vorerst als "Leihgabe" von Puls 4 zum ORF gekommen, um dort die Castingshow "Helden von Morgen" zu moderieren. Im Februar diesen Jahres wurde der definitive Wechsel zum öffentlich-rechtlichen Fernsehen fixiert. In " The Voice of Germany ", das ab Herbst auf den beiden Sendern ProSieben und Sat.1 ausgestrahlt wird, wird Deutschlands beste Stimme gesucht, wobei tatsächlich nur der Gesang und nicht der Auftritt zählt. In sogenannten "Blind Auditions" suchen unter anderen Nena und Xavier Naidoo nach den begabtesten Sängern - ohne die Kandidaten zu sehen.