Eric Stehfest spricht über seine Schwulen-Rolle

"Unter uns"

Eric Stehfest spricht über seine Schwulen-Rolle

Seit Kuzem wirbelt er die RTL-Serie als homosexueller Yannick Benhöfer auf.

Mit Eric Stehfest ist frischer Wind in der RTL-Serie "Unter uns" eingezogen. Denn nach den Konkurrenz-Sitcoms wie etwa "Verbotene Liebe" oder auch "Alles was zählt" bereits mit Homosexuellen-Pärchen für Aufsehen gesorgt hatten, sprang nun auch das RTL-Format "Unter uns" auf den Zug auf und brachte mit dem schwulen Yannick Benhöfe (Eric Stehfest) einen neuen Charakter in die RTL-Sendung, der für Wirbel sorgte. Mit dem deutschen Magazin "Express" sprach der Mime nun über seine neu Herausforderung und wie er mit seiner neuen Rolle umgeht.

Stehfest ganz offen im Talk
"Für mich ist das nicht anders als jede andere Rolle, die ich bislang am Theater spielen durfte. Das Wesen meines Berufes ist die Verwandlung in der Rolle, und je weiter der Rollencharakter von meiner Privatperson entfernt ist, desto größer und spannender ist die Herausforderung, die ich empfinde", analysierte er im Gespräch seinen Enthusiasmus für seinen neunen Job. Weiter gab der "Unter uns"-Neuzugang an, sich nicht besonders groß auf die Verkörperung von Yannick vorbereitet zu haben. "Das muss nicht geübt werden. Die Liebe zwischen gleichgeschlechtlichen Partnern funktioniert genauso wie bei heterosexuellen Paaren. Ich muss als Schauspieler nur meine Gefühle glaubhaft vermitteln", schilderte er weiter. Sein Serien-Freund Timothy Boldt sieht das übrigens genauso.

Diashow: Die TV-Highlights des Jahres 2013

Die TV-Highlights des Jahres 2013

×