Wieder ahnungslose Kandidatin: Jauch hilft

Wer wird Millionär

Wieder ahnungslose Kandidatin: Jauch hilft

Nach heftiger Kritik hat er diesmal sogar die richtige Antwort verraten.

Premiere bei "Wer wird Millionär": Erstmals in 15 Jahren hat Günther Jauch einer Kandidatin die richtige Antwort vorhergesagt. Offenbar hat sich der Moderator die heftige Kritik nach dem Scheitern einer jungen Mode-Studentin an der 50-Euro-Frage zu Herzen genommen.

Opernsängerin Karola Pavone hing bei der 300-Euro-Frage. "Worüber lassen sich Fußballreporter häufig aus?" hieß es da. Die Antwortmöglichkeiten waren A: Randbeziehung, B: Eckenverhältnis (richtig), C: Kantenaffäre oder D: Winkelliasion.

Verwirrspiel
Weil die Opernsängerin - obwohl keine Ahnung - auf die richtige Antwort tippte, spielte Jauch zunächst sein übliches Spiel und verwirrte die Kandidatin. Pavone folgte dem Moderator und entschied sich noch auf Randbeziehung um. Kommentar Jauch: "Das wäre meine letzte Sendung, wenn Sie jetzt die Randbeziehung nehmen. Das würde mir niemand verzeihen."

Dennoch beharrte die Kandidatin plötzlich auf der Randbeziehung und wollte sogar einloggen. Aber Jauch schritt gerade noch rechtzeitig ein: "Ich rette jetzt hier meinen Kopf und erkläre Ihnen hiermit, dass Sie kompletten Unsinn erzählt haben. Und deshalb nehmen Sie jetzt das Eckenverhältnis!"

0-Euro-Debakel
Erst vor knapp zwei Wochen war Mode-Studentin Tanja Fuß (20) bereits bei der 50 Euro-Frage gescheitert und musste ohne Geld nach Hause gehen. Weil Jauch sie auflaufen ließ, hagelte es Kritik.