Kalenderblatt

27. November - Ereignisse in Österreich

Diese Ereignisse haben Österreich nachhaltig geprägt.

1992

Ein in der Nacht ausgebrochener Großbrand in der Wiener Hofburg vernichtet die Redoutensäle und verursacht kleinere Schäden in der Winterreitschule und im Prunksaal der Österreichischen Nationalbibliothek. Die Kosten für die Wiederherstellung der Räumlichkeiten werden auf rund eine Milliarde Schilling geschätzt. Die Ursache für das Großfeuer kann zunächst nicht geklärt werden.

1981

Der AKH-Prozess endet mit der Verurteilung aller Angeklagten. Der Hauptangeklagte Adolf Winter erhält neun Jahre Haft.

1971

Eröffnung der ersten Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt (Graben).

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten