Steiermark

Alkolenker fuhr Verkehrszeichen um und Polizei davon

Ein 25 Jahre alter Südsteirer hat Samstagnacht mehrere Verkehrszeichen auf einer Schutzinsel umgefahren und sich dann aus dem Staub gemacht.

Einer Sektorstreife der Polizei fielen die "gefällten" Verkehrsschilder auf. Die Beamten waren gerade mit Erhebungen und Zeugenbefragungen beschäftigt, als der Südsteirer mit seinem Auto am "Tatort" vorbeifuhr. Die Polizei konnte ihn nach kurzer Verfolgung stoppen. Dem alkoholisierten Mann wurde der Führerschein abgenommen.

25-Jähriger fuhr Polizei davon
Die Polizisten konnten bei der Schutzinsel ein Kfz-Kennzeichen sicherstellen. Ein Zeuge sagte zudem aus, dass es sich bei dem Fahrzeug um einen weißen VW Polo gehandelt hatte. Die Beamten trauten wenige Sekunden später ihren Augen nicht: Der betreffende Pkw kam in diesem Moment an ihnen vorbei.

Auf Anhaltezeichen reagierte der Lenker nicht, ebenso wenig wie auf die Verfolgung durch die Streife. Erst nach einigen hundert Metern bremste der Südsteirer sein Auto auf Schrittgeschwindigkeit, blieb aber dennoch nicht stehen.

Filmreifer Stunt eines Polizisten
Einem Polizisten gelang es, die Beifahrertür zu öffnen, sich ins rollende Fahrzeug zu werfen und schließlich die Handbremse zu ziehen. Dem alkoholisierten 25-jährigen Lenker wurde sofort der Führerschein entzogen, ihm droht eine Anzeige.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten