NiesnerFTP-PolizeiGraz22

Alkohol-Lenker

Alk-Lenker attackierte nach Crash Helfer

Der Steierer hämmerte mit ausgerissenen Straßenpflock auf Fahrzeuge ein.

Voitsberg. Ein 31 Jahre alter Mann aus dem Bezirk Voitsberg hat in der Nacht auf Samstag nach einem Unfall seine Helfer attackier und leicht verletzt. Damit nicht genug, beschädigte der Weststeirer deren Fahrzeuge mit einem ausgerissenen Straßenpflock. Der Alk-Lenker, der gar keinen Führerschein besitzt, hat nun eine Anzeige wegen Körperverletzung, gefährlicher Drohung und Sachbeschädigung am Hals.

Im Acker gelandet
Der Unfall ereignete sich gegen 2 Uhr früh auf der Landesstraße 345 im Bereich des Bundesgestütes Piber. Der 31-jährige Arbeitslose dürfte wegen seiner Alkoholisierung mit dem Auto von der Fahrbahn abgekommen sein. 100 Meter ging es über Stock und Stein, bis der Wagen in einem Acker schließlich zum Stillstand kam. Wenig später stoppten aufmerksame Unfallzeugen ihre Autos und wollten dem Steirer Erste Hilfe leisten. Ein Fehler.

Durchgedreht
Denn, statt sich helfen zu lassen, attackierte der Weststeirer die Helfer. Er beschimpfte sie, drohte ihnen und deckte die Helfer mit Faustschlägen ein. Drei Personen wurden dabei leicht verletzt.

Autos beschädigt
Völlig außer sich, nahm der Alk­lenker noch zwei Fahrzeuge der Helfer ins Visier. Er schnappte sich einen ausgerissenen Straßenpflock und beschädigte deren Autos. Erst als die Polizei zur Stelle war, konnte der Rasende gebändigt werden.

Bei der Einvernahme stellte sich heraus, dass der Unfalllenker überhaupt keinen Führerschein besitzt. Eine saftige Strafe ist ihm sicher



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten