Alkolenker landete mit Auto auf Bahngleisen

1,14 Promille

Alkolenker landete mit Auto auf Bahngleisen

Der Deutsche durchbrach die Leitschiene und ging dann zu Fuß weiter.

In der Nacht auf Dienstag ist ein 50-jähriger Deutscher mit seinem Auto auf den Gleisen der Tiroler Zillertalbahn gelandet. Nach Angaben der Polizei geriet das Fahrzeug des Mannes in einer starken Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn, durchbrach die Leitschiene und stürzte rund drei Meter über eine Böschung. Der 50-Jährige befreite sich aus dem Wrack und ging zu Fuß weiter. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,14 Promille.

Der Unfall hatte sich gegen 23.30 Uhr auf der Zillertal Bundesstraße taleinwärts ereignet. Durch die Wucht des Aufpralles wurde die Leitschiene auf einer Länge von 30 Metern abgerissen und auf die Fahrbahn geschleudert. Der Mann wurde nach einer Fahndung angehalten. Ihm wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten