Unfall

Vorarlberg

Alkolenker verursachte Auffahrunfall

Der Mann hatte 1,26 Promille - eine deutsche Lenkerin wurde verletzt.

In der Nacht auf Freitag hat ein alkoholisierter Vorarlberger Autolenker in Hard (Bezirk Bregenz) einen Auffahrunfall verursacht, in den insgesamt drei Fahrzeuge verwickelt waren. Der 29-Jährige flüchtete im Anschluss, er wurde kurz darauf ausgeforscht. Ein Alko-Test bei dem Mann ergab 1,26 Promille. Eine 24-jährige Pkw-Lenkerin aus Deutschland wurde bei dem Unfall verletzt, sie musste ins Krankenhaus eingeliefert werden, informierte die Polizei.

Zu dem Unfall kam es gegen 0.50 Uhr an einer Kreuzung in Hard, als ein 64-jähriger Deutscher mit seinem Transporter an einer Ampel anhielt, ebenso die hinter ihm fahrende 24-Jährige. Wenige Sekunden später fuhr der 29-Jährige dem stehenden Fahrzeug der Deutschen auf und schob dieses dabei gegen den Transporter. Der Vorarlberger setzte zurück und flüchtete. Da sich die Geschädigten das Kennzeichen notierten, war der Mann rasch gefunden. Gegenüber der Polizei leugnete er den Unfall zunächst, gab dann aber doch zu, gefahren zu sein. Er wird bei der Staatsanwaltschaft Feldkirch und der BH Bregenz angezeigt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten