Bild: APA

Auf Tiroler Inntalautobahn

Betrunkener Rumäne fuhr Schlangenlinien

Der 23-Jährige hatte mehr als zwei Promille Alkohol im Blut.

Ein alkoholisierter Rumäne ist Sonntagabend von der Polizei auf der Inntalautobahn (A12) bei Münster (Bezirk Kufstein) aus dem Verkehr gezogen worden. Laut Exekutive fiel der 23-Jährige einer Polizeistreife auf, weil er in Schlangenlinien gefahren war. Ein durchgeführter Alkotest ergab mehr als zwei Promille. Dem Mann wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen, zudem musste er eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1.300 Euro hinterlegen.

Mehrere leere Bierdosen im Auto gefunden
Der Rumäne wurde gegen 20.15 Uhr gestoppt. Die Beamten hätten bei der Fahrzeugkontrolle einen "starken Alkoholgeruch" wahrgenommen. Außerdem lagen neben dem Beifahrer- und hinter dem Fahrersitz mehrere leere Bierdosen. Das Auto des 23-Jährigen wurde bei der Kontrollstelle Radfeld abgestellt. Der Mann wurde bei der Bezirkshauptmannschaft Kufstein angezeigt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten