Bologna

Bologna

Austro-Tourist nach Sturz schwer verletzt

Artikel teilen

61-jähriger Tourist in kritischem Zustand, nachdem er auf Ölfleck ausgerutscht ist.

Ein österreichischer Touristen wurde bei einem Unfall in Bologna schwer verletzt. Die Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen gegen Unbekannte eingeleitet. Der Mann ist auf einem großen Ölfleck ausgerutscht und gestürzt. Er zog sich dabei eine schwere Hirnfraktur zu.

Der Unfall ereignete sich unter einem der bekanntesten Laubengänge im Zentrum Bolognas, dem "Pavaglione", berichtete die Tageszeitung "Il Resto del Carlino". Seit Freitag wird der 61-Jährige im Krankenhaus Sant'Orsola behandelt, sein Zustand wurde als kritisch bezeichnet. Neurologische Folgen des Sturzes schlossen die Ärzte nicht aus. Das Krankenhaus wollte keine Informationen über die genaue Herkunft des Österreichers bekannt geben.

Zeugen berichteten, sie hätten einen jungen Mann gesehen, der eine Flüssigkeit auf den Marmor des Laubganges schüttete. Die Staatsanwaltschaft appellierte an Zeugen, die mehr Informationen haben könnten, sich bei der Polizei zu melden. Inzwischen wurden Aufnahmen von Videoanlagen unweit des Unfallorts ausgewertet.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo