Rettung_APA

Zwei Tote

Auto krachte frontal in Lkw

Teilen

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B159 im Bereich des Pass Lueg wurden am Dienstag zwei Personen getötet.

Ein Auto war aus noch ungeklärter Ursache auf die linke Fahrbahnseite geraten und frontal gegen einen Lkw aus dem Lungau geprallt, schilderte ein Sprecher des ÖAMTC.

Auto unter Lkw eingequetscht
Das Auto war um etwa 13.30 Uhr zwischen Stegenwald und Golling in einem eigentlich sehr übersichtlichen Straßenabschnitt auf die Gegenfahrbahn geraten. Der Lenker des Lkw versuchte noch auszuweichen, konnte aber den Frontalzusammenstoß nicht mehr verhindern. Das Auto wurde unter dem Schwerfahrzeug regelrecht eingequetscht und fing zudem noch Feuer. Ein nachkommendes Auto prallte ebenfalls noch gegen das Fahrzeug.

Abschleppversuch misslungen
Unfallzeugen versuchten, das Auto mit einem Abschleppseil unter dem Lkw hervorzuziehen, allerdings riss dabei das Seil. Für die beiden Insassen - ein Mann und eine Frau - gab es keine Chance auf Rettung. Der Lenker des anderen Autos wurde leicht verletzt, der Lkw-Fahrer erlitt einen schweren Schock. Über die Identität der beiden Toten und der Verletzten gab es vorerst keinerlei Angaben.

Die Salzachtal Bundesstraße war im Bereich des Pass Lueg gesperrt. Umfahren werden konnte die Unfallstelle über die Tauernautobahn.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo