Polizei Polizeiauto Österreich

Anzeigen

Betrunkenes Paar mit Baby auf Sauftour

Oststeirer ließ seine gestürzte Lebensgefährtin auf der Straße liegen.

Eine betrunkene Oststeirerin ist Sonntagabend in Bad Waltersdorf (Bezirk Hartberg) auf der Fahrbahn liegend aufgefunden worden. Wie sich herausstellte, war die Frau in Begleitung ihres Lebensgefährten und ihrer dreijährigen Tochter auf dem Heimweg gewesen. Der ebenfalls alkoholisierte Lebensgefährte war aber ohne Hilfe zu leisten mit dem Kind weitergegangen.

"Eine besoffene G'schicht", könnte man sagen - sie brachte dem 33-Jährigen aber Anzeigen wegen Imstichlassen von Verletzten, Gefährdung der körperlichen Sicherheit und Lenken eines Fahrzeuges im alkoholisierten Zustand ein. Begonnen hatte sie Sonntagnachmittag in einem Lokal, wo der 33-Jährige und seine 42-jährige Lebensgefährtin im Beisein der dreijährigen Tochter zechten.

Sturz
Gegen 19.00 Uhr trat man zu Fuß den Heimweg an. Dabei kam die Frau aufgrund ihrer Alkoholisierung zu Sturz und blieb auf der Fahrbahn der Friedhofsgasse liegen. Ohne sich um seine Lebensgefährtin zu kümmern, ging der 33-Jährige mit dem Kind nach Hause. In der Zwischenzeit alarmierten Passanten Rettung und Polizei. Die 42-Jährige, die nicht ansprechbar war, wurde nach der Erstversorgung ins LKH Hartberg überstellt und stationär aufgenommen.

Während die Frau von den Rettungskräften versorgt wurde, kam ihr Lebensgefährte mit seinem Auto daher - auf dem Rücksitz die kleine Tochter. Er habe seine gestolperte Lebensgefährtin abholen wollen, so die Begründung. Ein Alkotest ergab 1,76 Promille. Die dreijährige Tochter wurde auf Anordnung der Bezirkshauptmannschaft den Großeltern übergeben.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten