Polizei

Bezirk Neusiedl am See

24 illegale Grenzgänger aufgegriffen

Angehaltene aus Afghanistan und Syrien - Zwei Jugendliche nach eigenen Angaben aus Ägypten

Binnen weniger Stunden hat die Polizei am Donnerstag im Bezirk Neusiedl am See 24 Personen ohne gültige Aufenthaltsdokumente aufgegriffen. Bei den Angehaltenen handelt es sich laut Landespolizeidirektion um syrische und afghanische Staatsangehörige. Zwei Grenzgänger seien nach ihren ersten Angaben Jugendliche im Alter von 15 und 17 Jahren aus Ägypten, so die Polizei heute, Freitag.

In Zurndorf war am Freitag zunächst gegen 9.35 Uhr eine aus acht Männern bestehende Gruppe aufgegriffen worden. Um 11.30 Uhr hielten Beamte dort weitere sechs und gegen 12.45 Uhr nochmals zwei Personen an. Die übrigen Grenzgänger wurden in Frauenkirchen, Halbturn sowie an der Ostautobahn (A4) angetroffen. Die Aufgegriffenen wurden in das Competence Center der Polizei in Eisenstadt (früher Polizeianhaltezentrum Eisenstadt, Anm.) gebracht.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten