061006_handschellen_APA

Spuren am Tatort

Spielautomaten-Einbrecher gefasst

Fingerabdrücke am Tatort führten die burgenländische Polizei zum mutmaßlichen Einbrecher. Er soll im Juli 1.400 Euro Bargeld aus einem aufgebrochenen Spielautomaten gestohlen haben.

23-Jähriger erbeutete 1.400 Euro Bargeld und ruinierte einen Spielautomaten

Ein 23-jähriger Serbe soll bei einem Einbruch in das Badcafe in Oberwart im Juli dieses Jahres 1.400 Euro Bargeld erbeutet haben. Der Verdächtige konnte durch Fingerabdrücke auf einem Glas ausgeforscht werden. Er wurde am Montagnachmittag im Haus seiner Schwester in Oberwart festgenommen, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland am Dienstag.

Der junge Mann wird verdächtigt, in der Nacht zum 21. Juli in das Cafe eingestiegen zu sein. Er soll Geld gestohlen und einen Spielautomaten beschädigt haben. Wie sich herausstellte, gehörten die Fingerabdrücke am Tatort zu einem Serben, gegen den ein rechtskräftiger Ausweisungsbescheid des Bundesasylamts besteht. Nachdem er an seiner Meldeadresse in Wr. Neustadt nicht vorgefunden wurde, konnten ihn Polizeibeamte im Wohnhaus seiner Schwester verhaften. Der mutmaßliche Einbrecher wurde in die Justizanstalt Eisenstand eingeliefert.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten