Die provokanten Schwarzfahrer sind Werbegag

Sie narrten Wiener Linien

Die provokanten Schwarzfahrer sind Werbegag

Die Öffi-Schwarzfahrer sorgen im Internet für Wirbel. Dahinter steckt ein Modelabel.

Aufreger. Sie bezeichnen sich als die radikalsten Schwarzfahrer von Wien, behaupten einen Schwarzfahrer-Weltrekord aufgestellt zu haben und machen sich lustig über die Wiener Linien. Zuletzt ätzten die vermummten Öffiticket-Verweigerer in einem Youtube-Video über die Kommentare zu den über sie gebrachten Medien-Storys.

Alles nur gefälscht? Doch auf ihrer Internet-sowie Facebook-Seite "The Schwarzfahrer" narren die jungen Wiener nicht nur die Wiener Linien, sondern wohl auch ihre Fans. Denn so wie das U-Bahn-Surfer-Foto (oben) gefälscht ist, sind es offenbar auch ihre Aktionen. Die Spur des vermeintlichen Schwarzfahrer-Kollektivs führt zu einem kleinen Wiener Modelabel mit Boutique bei der Mariahilfer Straße.

Teure Klamotten. Dort werden auch T-Shirts und Sweater im abgewandelten Wiener-Linien-Design unter der Marke "The Schwarzfahrer" verkauft. auch in einem noblen Innenstadt-Kauf-Haus gibt es die Klamotten. Und das zu ansehnlichen Preisen: ein Schal um 40 Euro, T-Shirt um 34 Euro, ein Sweater um 70 Euro. Also alles nur ein Werbegag?

C. Mierau
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten